Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 2. März 2019 Mehr →

Neukaledonien – ein Archipel zum Verlieben

Neukaledonien als Ort für Verliebte und zum Verlieben – das Herz von Voh gilt hier als Symbol. – Foto Jerome Emeriaud/sugar-photographie.com/NCTPS

Die Insel Ouvéa wurde schon in den 1970er Jahren von der japanischen Schriftstellerin Katsura Morimura als die dem Paradies nächstgelegenste bezeichnet. Auf Lifou wirkt die kaledonische Vanille – das braune Gold – aphrodisierend auf Besucher. Und im Westen der Hauptinsel Grande Terre zeichnet die Natur das einzigartige Herz von Voh in die Mangroven. Neukaledonien – Frankreichs exotischster Archipel in der Südsee – hat sich der Liebe verschrieben und übertrumpft sich selbst mit seiner Vielzahl an romantischen Orten für Honeymooner.

Ein Traum in Türkisblau: die Bucht von Upi. – Foto M. Dosdane/NCTPS

Kein Bild wird so sehr mit Neukaledonien assoziiert wie die Luftaufnahme des Herz von Voh. Der Fotograf Yann Arthus-Bertrand machte im Jahre 1990 mit diesem Bild den Mangrovenwald im Westen der Hauptinsel Grande Terre zu einer internationalen Berühmtheit. Die doppelte Ration an Schmetterlingen im Bauch erwarten Hochzeitsreisende bei einem Rundflug im Ultraleichtflugzeug.

Ein Stück Bilderbuch-Südsee

Amedee Island steht nicht nur bei Honeymoonern hoch im Kurs. – Foto O. Strewe/NCTPS

Südlich der Hauptinsel ist die Ile des Pins eine Hymne an Romantiker. Buchten wie aus dem Bilderbuch, weiße Sandstrände und türkisfarbenes Wasser kreieren einen unvergesslichen Rahmen für Zweisamkeit. Nicht weit von der Bucht von Oro entfernt, entstand – umgeben von majestätischen Pinien und auf einem Korallenriff – ein natürliches Bassin, um welches sich noch heute zahlreiche Mythen ranken.

Ein besonderes Erlebnis: Paddeln zwischen Bäumen. – Foto Terres de Lumière/NCTPS

Wenn nur noch der Mondschein die Landschaften erhellt, ist die beste Zeit gekommen für eine Fahrt mit dem Kajak durch den – auf Neukaledonien einzigartigen – versunkenen Wald im Naturpark La Rivière Bleue im Süden der Hauptinsel Grande Terre. Gemeinsam geht es dann mit fachkundiger Begleitung und bei Vollmond auf eine sportliche Entdeckungstour durch das magische Areal. Die Tour wird auch am Tag angeboten.

Traumhafte Loyalitätsinseln

An der Bucht von Oro zeigt sich Neukaledonien von seiner schönsten Seite. – Foto Toko/NCTPS

Die Inseln Maré, Lifou, Ouvéa und Tiga formen den Archipel der Loyalitätsinseln. Schon der Name klingt wie ein Treueversprechen an alle Verliebten. Die Terrassen von Shabadran auf Maré, die Felsen von Jokin auf Lifou, das Hanawa Blue Hole auf Ouvéa in unmittelbarer Nähe zu einem der schönsten Sandstrände der Welt sind nur eine kleine Auswahl an Orten, die romantischer und paradiesischer nicht sein könnten.

Zum Südsee-Traum gehören natürlich auch strohgedeckte Hütten. – Foto Daniel Maviet/DIL/NCTPS

Die südlich der Hauptinsel vorgelagerte Ile des Pins geizt nicht mit traumhaften Buchten, allen voran die spektakuläre Bucht von Upi: spiegelglattes Wasser, einzig unterbrochen durch riesige Felsen, die auf der Oberfläche zu schweben scheinen. Eine Fahrt mit dem Einbaum über die Bucht ist eine unvergessliche Erfahrung, nicht nur für Romantiker. Weitere Informationen unter www.newcaledonia.travel.

Archiviert unter Topthema, Neukaledonien, Ozeanien
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de