Murmeltier-Safari im Salzburger Land

Zum Anbeißen: Begenungen mit ddem Murmeltier auf der Bachlalm (Fotos TVB Filzmoos/Coen Weesjes)

Kaum etwas begeistert Kinder auf Wanderungen mehr als die pelzigen Murmeltiere. Fragen wie „Wann sind wir da?“ oder „Wie lange muss ich noch gehen?“ sind schnell vergessen, wenn Kinder die „Manggeis“ vom 23. Juni bis 8. September auf der Bachlalm bei Filzmoos im Salzburger Land aus direkter Nähe beobachten können. Auf rund 1.490 Meter Höhe lebt hier seit vielen Jahren eine ganze Murmeltier-Kolonie in freier Natur.

Aussichtsreich: die Bachlalm im Salzuburger Land.

Markus von der Wanderschule Filzmoos begibt sich mit Kindern und Eltern auf ihre Spuren und erklärt, wie man sie mit Möhren und Äpfel aus ihrem Bau lockt, füttert und wie sie leben. Die possierlichen Tiere, die von den Einheimischen Manggei oder auch Bergmännle genannt werden, pfeifen normalerweise auf ungebetene Besucher: Mit einem schrillen Warnpfiff verständigen sie sich untereinander, wenn Gefahr im Anmarsch ist.

Bei der beliebten Safari dürfen die kleinen Nager sogar gefüttert werden.

Auf der Bachlalm jedoch sind die Nager an Wanderer gewöhnt. Trotzdem lassen sie sich nicht immer blicken. Wenn es zu warm wird, ziehen sie sich in ihren Bau zurück und halten Mittagsschlaf. Die Chancen, die Riesenhörnchen zu beobachten, sind daher am besten in den Morgen- oder Abendstunden.Weitere Informationen unter www.filzmoos.at.