Von 19. Dezember 2012 Mehr →

„Munch im Koffer“ eröffnet Munch-Jubiläumsjahr 2013

Edvard Munch: The Scream 1893, Photo: © Børre Høstland, National MuseumEr ist Norwegens berühmtester Maler, seine Bilder locken weltweit Besucher in Galerien und Museen: Am 12. Dezember 2013 jährt sich der 150. Geburtstag Edvard Munchs. Und Norwegen wird seine Künstler-Ikone mit einem großen Ausstellungsjahr 2013, dem „Munch 150“-Jahr, würdigen. Den Auftakt bildete schon am vergangenen 12. Dezember, dem 149. Geburtstag Munchs, die erste Etappe der Wanderausstellung „Munch i koffert“ (Munch im Koffer) in Longyearbyen in Spitzbergen. Sie zeigt eines von Munchs bekanntesten Werken, das „Selbstportrait mit brennender Zigarette“. Von Spitzbergen aus reist der Koffer durch das ganze Land bis zu seinem Ziel Oslo. Hier wird als Höhepunkt des „Munch 150“-Jahres die größte jemals gezeigte Ausstellung mit Munch-Werken zu sehen sein – verteilt auf die Nationalgalerie und das Munch-Museum. Die Jubiläumsausstellung dauert vom 2. Juni bis 13. Oktober 2013. Zu den vielen weiteren Programmpunkten zwischen Spitzbergen und Skagerrak gehören auch Führungen durch frühere Wohnhäuser Munchs, Konzerte mit Munch-Themen oder Stadtwanderungen durch Oslo auf den Spuren Munchs. Ausstellungen in Zürich, Stockholm und Washington erinnern an das Wirken Munchs im Ausland. Weitere Informationen unter www.munch150.no sowie unter www.visitoslo.com/de.

Literaturtipp: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Norweger, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-803-8. Erhältlich ist der Titel, der auf augenzwinkernde Art und Weise Skurriles und Wissenswertes über die Norweger vermittelt, im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag.


Archiviert unter Europa, Norwegen