Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 29. März 2018 Mehr →

Auch das ist Neuengland: Wüstensafari, Amphibienfahrzeuge und ein Hexenmuseum

Ein malerisches Stück Neuengland: der Old Orchard Beach in Maine. (Foto Maine Office of Tourism)

Die fünf zu Neuengland gehörenden Bundesstaaten im Nordosten der USA eignen sich perfekt für einen Urlaub mit der Familie. Atemberaubende Landschaften und kulinarische Genüsse für die Großen paaren sich hier mit spannenden Museen und Outdoorspaß für die Kleinen. Und das Beste: das alles in einer abwechslungsreichen Region, die nicht mal halb so groß wie Deutschland ist.

Western-Historie in Maine

Jordan Pond im Acadia National Park. (Foto Maine Office of Tourism)

Tierisch was los ist im Maine Wildlife Park in Gray. Hier werden verletzte und verwaiste Wildtiere wie Weißkopfseeadler wieder aufgepäppelt. Eine geologische Seltenheit können Familien in Freeport bestaunen. Hier gibt es eine Wüste und Safaris durch die Dünen. Kinder können außerdem nach Edelsteinen im Sand suchen. Bei der Fahrt Richtung Norden lohnt sich ein Abstecher nach Augusta zum Old Fort Western, dem ältesten aus Holz gebauten Militärgebäude der USA aus dem Jahr 1754. Und in Searsport kann man im Penobscot Marine Museum historische Schiffe bewundern. Im Sommer sollten Familien sich die Wildwasserbahn in Saco nicht entgehen lassen oder sich im Freizeitpark Palace Playland am Old Orchard Beach abkühlen.

Gipfelstürmer in New Hampshire

Schweißtreibend, aber lohnend ist der Aufstieg auf den Gipfel des Mount Monadnock. (Foto Discover New England)

Raus in die Natur lautet das Motto im Granite State New Hampshire. In Jaffrey können Familien den Mount Monadnock erklimmen. Rund 125.000 Wanderer schaffen es hier jedes Jahr bis auf den Gipfel, was den Berg zum meist bestiegenen der Welt macht. Als Belohnung gibt es bei klaren Sichtverhältnissen einen speaktakulären Blick auf alle Neuengland-Staaten. Im Fort at No. 4 Living History Museum in Charlestown wartet ein Stück Vergangenheit auf neugierige Entdecker. Und in den White Mountains kann man im Sommer die Seilbahnen der Skiresorts nutzen, um sich bequem zum Gipfel befördern zu lassen. In North Conway sollte man unbedingt eine Fahrt durch die atemberaubende Landschaft mit der Conway Scenic Railroad unternehmen und in der Nähe von Plymouth können Besucher im Polar Caves Park Höhlen aus der letzten Eiszeit erforschen.

Den ersten Siedlern auf der Spur in Massachusetts

In der Plimoth Plantation lässt sich dem Leben des ersten Siedler nachspüren. (Foto Discover New England)

In Massachusetts warten zahlreiche tolle Aktivitäten auf Familien. In der Hauptstadt Boston etwa kann man die Stadt bei einer etwas anderen Rundfahrt erkunden und bei den Boston Duck Tours in Amphibienfahrzeugen Platz nehmen, um sich die beeindruckende Stadt zu Land und zu Wasser anzuschauen. Wissenswertes über die ersten Siedler in der neuen Welt erfahren Besucher der Plimoth Plantation in Plymouth. Hier warten eine Nachbildung der Mayflower II und Schauspieler, die zeigen, wie das Leben im Jahr 1620 war. Wer mit älteren Kindern unterwegs ist und es etwas gruseliger mag, dem sei Salem empfohlen. Die Stadt war Schauplatz der Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert und erzählt im Salem Witch Museum eindrucksvoll von der schaurigen Vergangenheit. Für Abwechslung sorgt im Anschluss ein kleiner Ausflug nach Cape Cod. Eine Walbeobachtungstour ab Provincetown ist ein absolutes Muss für Familien.

Das älteste U-Boot der Welt in Connecticut

Ein Stück erlebbare Marinegeschichte im Submarine Force Library & Museum. (Foto Submarine Force Library & Museum)

Im Constitution State Connecticut ist eine Fahrt mit dem Essex Steam Train lohnenswert. An Bord eines alten Dampfzuges geht es durch die tolle Landschaft des Connecticut River Valley. Je nach Jahreszeit kommen Osterhase oder Weihnachtsmann an Bord. Musik, Mathe und Spiegel stehen im Children’s Museum in New Haven im Vordergrund. Hier können Kinder experimentieren und lernen. Beeindruckend ist auch das Submarine Museum in Groton, wo sich Groß und Klein vom weltersten U-Boot und dem ersten Nuklear-U-Boot begeistern lassen können. Wer noch mehr über das maritime Erbe Neuenglands erfahren möchte, sollte sich den Mystic Seaport nicht entgehen lassen und dort den Walfänger Charles W. Morgan anschauen. Adrenalinjunkies kommen in Lake Compounce auf dem Boulder Dash, der schnellsten und längsten Holzachterbahn der Ostküste, auf ihre Kosten. Etwas gemächlicher geht es auf dem 90 Jahre alten Bushnell Park Carousel zu. Hier kann man auf 48 Pferden begleitet von Wurlitzer Orgelmusik seine Runden drehen.

Tierische Hecken in Rhode Island

Ein amerisches Stück Küste wartet am Mohegan Bluffs auf Block Island. (Foto Discover New England)

Rhode Island ist vielleicht der kleinste US-Bundesstaat, hat aber dennoch viel zu bieten. Green Animals in Portsmouth bringt Groß und Klein zum Staunen. Mehr als 80 gestutzte Ligusterhecken in Form von Bären, Kamelen und Giraffen warten auf Besucher. Wer echte Tiere vorzieht, ist im Roger Williams Zoo in Providence richtig. Der Zoo gehört zu den zehn besten Zoos der USA und beheimatet unter anderem Kängurus, Schneeleoparden und Elefanten. Und wer es ruhig und entspannt angehen lassen möchte, dem seien die zahlreichen sandigen Strände von Rhode Island und Block Island im Sommer empfohlen. Weitere Informationen unter www.neuenglandusa.de.