Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 7. November 2018 Mehr →

Kulinarisches Highlight steigt in Jerusalem

Jerusalem

Ganz neue Geschmackserlebnisse verspricht die Tour durch die vielseitige Gastronomie von Jerusalem.

Vom 13. bis 17. November 2018 findet zum nunmehr dritten Mal das kulinarische Festival OpenRestaurants in Jerusalem statt. Die Restaurant-Landschaft in Israels Hauptstadt ist seit jeher ein beispielloser Mix aus Geschmacksrichtungen aus aller Herren Länder, wie sie kaum eine andere Stadt der Welt zu bieten hat. Das Spektrum reicht von erlesenen Restaurants mit Speisen, die Augen und Gaumen verwöhnen, bis zu kleinen Snackbars mit Streetfood-Delikatessen auf die Hand. Liebhaber italienischer oder asiatischer Küche werden hier genauso fündig wie jene, die die orientalischen Gaumenfreuden schätzen oder auch sich lieber vegan ernähren.

Einzigartige Vielfalt der israelischen Küche

Die Küche in Israels Hauptstadt wartet mit einer ungeahnten Bandbreite auf.

Sowohl unzählige Einheimische als auch Besucher zieht es an diesen Tagen in die Stadt, um an den Veranstaltungen teilzunehmen, bei denen es um die weltweit einzigartige Vielfalt der israelischen Küche geht. Hier wird nicht nur gekocht, denn das Thema Kochen und Essen wird ebenso mit anderen Lebensbereichen wie Kunst, Musik, Design, Technologie und Philosophie auf ausgesprochen unterhaltsame Art und Weise kombiniert. Die Liste der Veranstaltungen umfasst Meisterkochkurse mit Top-Köchen, kulinarische Touren über die Märkte Jerusalems, Gespräche und Diskussionsrunden mit ausgewiesenen Experten zu Themen wie der Zubereitung von Speisen, kulinarischen Innovationen sowie zu neusten Technologien der Herstellung und Verwendung von Lebensmitteln. Daneben erfreuen sich gerade jene Veranstaltungen besonderer Beliebtheit, bei denen Kulinarik mit Kunst, Design oder gar Architektur verbunden wird.

Neue Geschmackswelten entdecken

Zahlreiche Gewürze verleihen den dargebotenen Speisen eine besondere Geschmacksnote.

Der Begründer von OpenRestaurants, Merav Oren, erklärt: „Die Jerusalemer überraschen mich immer wieder aufs Neue mit ihren tollen Ideen. Bei jedem Festival entdecke ich eine neue Seite unserer faszinierenden Geschichte, eine überaus spannende Geschmackswelt und von vielen Kulturen beeinflusste Küche und natürlich ganz außergewöhnliche Menschen.“

Die Idee des Festivals ist, den Teilnehmern nicht nur einen authentischen Einblick in die besten Küchen der Stadt zu gewähren, mit einheimischen und internationalen Köchen jeder Coleur zusammen zu kommen und kreative Menüs zu zaubern, sondern auch um die vielschichtige Erfahrung bereichert zu werden, dass ihre Kochkunst ein Spiegel ihrer kulturellen Identität ist.

Top-Restaurants und Taste Train

Nicht nur auf dem Mahane Yehuda Markt finden sich ausgewählte Zutaten. – Fotos Jerusalem Development Authority

Gleichermaßen erlesen sind die Orte, die für das Programm gewählt wurden. Restaurants und Bars wie Adom, Jacko Street, Rama’s Kitchen, Casino de Paris oder wine bar – Primitivo öffnen ihre Tore genauso wie das Israel Museum, das mit einer Ausstellung zu 70 Jahren israelischer Küche und Mode aufwartet, das Israel Aquarium, in dessen Kadosh Café die Eröffnungsfeier des Festivals stattfindet oder auch die Kirche Johannes des Täufers in Ein Kerem, die zu einem italienischen Dinner mit den Franziskanermönchen einlädt.

Ein Erlebnis der besonderen Art bietet der Taste Train, der vom Mahane Yehuda-Markt bis zum Damaskustor in der Altstadt fährt. Mit dem City Pass fährt man mit Jerusalems Straßenbahn und kann je nach Wahl Stopps an verschiedenen Snack-Stationen entlang der Route einlegen. Weitere Informationen unter www.itraveljerusalem.com.

Archiviert unter Asien, Genuss, Israel
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de