Von 14. Januar 2013 Mehr →

30 Grad im Schatten zur 5. Jahreszeit: Aruba feiert Karneval

Aruba_Karneval_4Kühle Cocktails statt heißem Glühwein, glitzernde Outfits statt Cowboykostüm, Salsa statt Schlager. Auch auf der niederländischen Karibikinsel Aruba steht der Karneval vor der Tür und lockt Einwohner und Touristen gleichermaßen auf die Straßen. Ein paar Gemeinsamkeiten gibt es doch mit dem 59. Karneval auf Aruba und dem traditionellen, rheinischen Karneval: Auch in der Karibik fällt am 11.11. um 11:11 Uhr der Startschuss zur fünften Jahreszeit und die Zeit zwischen Altweiberdonnerstag und Aschermittwoch bildet den Höhepunkt aller karnevalistischen Aktivitäten. In diesem Jahr fallen diese Tage auf den 7. und 13. Februar. Wichtigster Mann im Land ist dann auch auf Aruba der Prinz, der zusammen mit Karnevalskönigin und dem Hofnarr Pancho das Dreigestirn bildet.

Schon Wochen vor den ersten Veranstaltungen nähen die Inselbewohner Ihre aufwendigen, farbenprächtigen Kostüme und Masken und zimmern die festlich geschmückten Karnevalswagen. Neben der Hauptstadt Oranjestad ist vor allem die ehemalige Hauptstadt San Nicolas, im Süden der Insel Schauplatz der großen Umzüge und Veranstaltungen. Am Donnerstag illuminieren die Wagen und Tänzer der Parada del Luz die Gassen von San Nicolas. Unter den Einheimischen besonders beliebt ist der Jump Up – ein großes Straßenfest, das am Samstag bereits um vier Uhr morgens das kleine Örtchen auf den Kopf stellt. Die größte Parade zieht am Sonntag ab zehn Uhr durch Oranjestad und dauert bis in die frühen Abendstunden. Der Rosenmontag gilt als Feiertag und wird von den meisten als kurze Verschnaufpause genutzt, bevor am Dienstag beim Burning of the Momo die Karnevalssaison durch das Verbrennen einer Puppe offiziell beendet wird. Das Karnevalsprogramm und Informationen zu den einzelnen Events finden sich hier.

Archiviert unter Amerika, Aruba