Israel startet überaus sportlich ins Jahr 2017

Der Tiberias Marathon führt Laufsportenthusiasten durch das Jordantal. (Foto Gilad Kavalerchik)
Der Tiberias Marathon führt Laufsportenthusiasten durch das Jordantal. (Foto Gilad Kavalerchik)

Mehr von der Welt sehen, mehr Sport machen, mal einen Marathon laufen – diese guten Vorsätze fürs neue Jahr lassen sich 2017 in Israel erfüllen. Ob beim Lauf durch die Wüste, beim Mountainbiken durch das Gebirge oder beim Stadtmarathon durch Jerusalem oder Tel Aviv – im Heiligen Land finden immer mehr Sportler aus aller Welt neue Strecken und persönliche Herausforderungen. Nachfolgend einige der Sport-Highlights im ersten Halbjahr 2017:

Tiberias Marathon

Eröffnet wird das Sport-Jahr in Israel am 6. Januar mit dem internationalen Tiberias Marathon, dem „tiefsten Marathon der Welt“. Die 42 Kilometer lange Strecke durchs Jordantal befindet sich rund 200 Meter unter dem Meeresspiegel.

Israman – der andere Triathlon

Der Israman gehört zu den schwierigsten Triathlon-Veranstaltungen der Erde. (Foto Gilad Kavalerchik)
Der Israman gehört zu den schwierigsten Triathlon-Veranstaltungen der Erde. (Foto Gilad Kavalerchik)

Im Wasser des Roten Meeres schwimmen und herausfordernde Anstiege im Gebirge meistern: Der Israman am 27. Januar gehört zu den Top 10 der anspruchsvollsten langen Triathlons weltweit und findet in und um den Küstenort Eilat statt.

Samarathon

Vom 16. bis zum 18. Februar können sich erfahrene Sportler beim längsten Mountainbike-Rennen Israels messen. Der Samarathon führt vom Kibbuz Sede Boker durch raue Wüstenlandschaften bis zum Eilat-Gebirge. Das heiße Wetter und das sandig-lockere Gelände stellen eine große Herausforderung dar.

Tel Aviv Marathon

Sowohl in Tel Aviv als auch in Jerusalem stehen hochkarätige Marathonläufe auf dem Programm. (Foto Gilad Kavalerchik)
Sowohl in Tel Aviv als auch in Jerusalem stehen hochkarätige Marathonläufe auf dem Programm. (Foto Gilad Kavalerchik)

Der Tel Aviv Marathon am 24. Februar ist sowohl für Anfänger als auch für professionelle Sportler geeignet. Für Menschen mit Behinderung wird ein Hand-Bike-Marathon angeboten. Voraussichtlich werden über 40.000 Läufer teilnehmen.

Gran Fondo Dead Sea Radrennen

Das Gran Fondo Dead Sea Radrennen vom 2. bis zum 4. März ist ein einmaliges Erlebnis: Die Sportler fahren auf befestigten Straßen durch die spektakuläre Landschaft der Judäischen Wüste bis hin zum Toten Meer. Dabei können sie zwischen drei Strecken unterschiedlicher Länge wählen.

Jerusalem Winner Marathon

In Tel Aviv führt die Marathonstrecke zum Teil direkt am Meer entlang. (Foto Gilad Kavalerchick)
In Tel Aviv führt die Marathonstrecke zum Teil direkt am Meer entlang. (Foto Gilad Kavalerchick)

Die Strecke des Jerusalem Winner Marathons am 17. März führt die Läufer mitten durch die israelische Hauptstadt: Vorbei an einzigartigen Kulturstätten und über den Mahane Yehuda Market, den größten Marktplatz Jerusalems, geht es auf den Skopusberg, der den Sportlern einen tollen Blick auf die Heilige Stadt bietet.

Mountain2Valley Race

Vom 17. bis zum 19. Mai findet das Mountain2Valley Race statt. Bei dem 215 Kilometer langen Staffellauf vom Oberen Galiläa bis zur Jezreel-Ebene ist Teamgeist gefragt: Vierer-, Sechser- oder Achter-Gruppen teilen die Strecke untereinander auf.

Allgemeine Informationen über Israel unter www.goisrael.de.