Elch und Bär in Trøndelag auf der Spur

Elche sind in der Region Trøndelag weit verbreitet und lassen sich bei Elchsafaris aus nächster Nähe beobachten. (Foto Robert Selfors)
Elche sind in der Region Trøndelag weit verbreitet und lassen sich bei Elchsafaris aus nächster Nähe beobachten. (Foto Robert Selfors)

In der mittelnorwegischen Region Trøndelag und ihren Naturlandschaften leben Populationen an Wildtieren, wie sie sonst nur noch an wenigen Orten Europas existieren. In den sieben Nationalparks der Region – Dovrefjell-Sunndalsfjella, Skarvan og Roltdalen, Lierne, Forollhogna, Femundsmarka, Blåfjella-Skjækerfjella und Børgefjell-  sowie den Naturschutzgebieten Sylan und Trollheimen werden Flora und Fauna vor Eingriffen geschützt und zugleich Urlaubern und Naturfreunden zugänglich gemacht.

Ein besonderes Highlight des Nationalparks Dovrefjell-Sunndalsfjella ist Europas größte Population an Moschusochsen. Rund 200 Tiere werden hier gezählt. Reisende können die mächtigen Tiere auf einer geführten Safari beobachten. Etwa fünf Stunden dauert die auch für Familien geeignete Wanderung zu den Weideplätzen der Moschusochsen.

Rund 200 Moschusochsen sind in Trøndelag heimisch. (Sigbjørn Frengen)
Rund 200 Moschusochsen sind in Trøndelag heimisch. (Sigbjørn Frengen)

Besonders spannend für Kinder ist die Teilnahme an einer Bärensafari im Nationalpark Lierne. Sie gleicht einer Ausbildung zum Bärendetektiv: Wie sieht eine Bärenspur aus, was hat der Bär gefressen und wie viel frisst so ein Bär eigentlich? Unter fachkundiger Begleitung kann das Raubtier gelegentlich sogar aus einiger Entfernung beobachtet werden.

Das größte in Trøndelag lebende Säugetier ist der Elch mit einer Schulterhöhe von bis zu 2,30 Metern. Mit ortskundigen Guides geht es auf Elchsafari. Die Wahrscheinlichkeit, die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können, ist sehr groß. Unterwegs werden kleine Snacks angeboten, während die Guides über Flora und Fauna in der Region informieren.

Ein echter Blickfang - ein kapitaler Elch in Ruhepose.
Ein echter Blickfang – ein kapitaler Elch in Ruhepose.

Wer die ganze tierische Vielfalt Norwegens auf einmal erleben möchte, für den ist der Namsskogan Wildlife Park das Richtige. Rund 30 Arten leben in dem besonders für Kinder geeigneten Park. Erfahrene Guides zeigen den Besuchern das große Gelände von Namsskogan und laden zur Fotosafari ein. Kinder können sich im Park als Tierpfleger probieren. Weitere Angebote, wie ein Kletterpark, Kanu fahren und mehr, runden das Angebot ab. Weitere Informationen unter www.trondelag.com

Literaturtipp: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Norweger, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-803-8. Erhältlich ist der Titel, der auf augenzwinkernde Art und Weise Skurriles und Wissenswertes über die Norweger vermittelt, im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag.