Von 9. März 2015 Mehr →

Ältester Marathon Europas steigt in Košice

Das slowakische Košice beheimatet den zweitältesten Marathonlauf der Welt und den ältesten in Europa.

Das slowakische Košice beheimatet den zweitältesten Marathonlauf der Welt und den ältesten in Europa.

Nicht etwa London, Berlin oder Paris halten den Rekord, sondern die ostslowakische Stadt Košice: Fast etwas versteckt hinter den Großen, startet hier jedes Jahr der älteste Marathon Europas. Schon seit 92 Jahren findet dieser Marathon statt. Der „Friedensmarathon“, so der Beiname seit 1951, ist nach Boston der zweitälteste der Welt. Bereits seit 1924 begeben sich die Läufer auf die 42,195 Kilometer lange Strecke.

Der Marathon in Košice führt nach Seňa und zurück. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Der Marathon in Košice führt nach Seňa und zurück. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Die Idee kam dem enthusiastischen Sport-Fan und Journalisten Vojtech Braun Bukovský bei den olympischen Spielen in Paris. Er war so begeistert von dieser Disziplin, dass er unbedingt einen Marathon in Košice organisieren wollte. So machten sich am 28. Oktober 1924 die ersten acht Sportler auf den Weg. In den folgenden Jahren wuchs die Anzahl der Läufer ständig und das Teilnehmerfeld wurde internationaler. Bereits bei der dritten Ausgabe siegte ein Deutscher: Paul Hempel vom Sport-Club Charlottenburg aus Berlin, dem Verein, der den Berlin Marathon ins Leben rief.

Ab 1926 führte die Strecke traditionell nach Seňa und wieder zurück, heute verläuft der Kurs als „Stadtmarathon“ durch die historische Altstadt und nahe gelegene Parks. Die Tradition des Marathons wurde auch während des 2. Weltkrieges fortgesetzt. Besondere Ehre erlangte Košice 1997 als Austragungsort der IAAF Halbmarathon-Weltmeisterschaften, sowie zwei Jahre später als Gastgeber des 12. Weltkongresses der Association of International Marathons and Distance Races (AIMS).

Im vergangenen Jahr feierte der Friedensmarathon mit rund 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Geburtstag. Mittlerweile hat sich der Lauf zu einem bunten Sport-Fest entwickelt. Die Strecke ist flach, komplett asphaltiert und ohne motorisierten Verkehr. Start und Ziel liegen in der historischen Altstadt.

Der Marathon findet in der Regel jedes Jahr am ersten Sonntag im Oktober statt und bietet Alternativen für Inlineskater, Handbiker, Rollstuhlfahrer sowie für Staffeln, Studenten und Kinder auf unterschiedlichen Distanzen. Die einzigartige Atmosphäre, die durch Tausende von Läufern und das anfeuernde Publikum gebildet wird, gleicht keinem anderen Ereignis in Košice. Für die Bewohner ist dieser Marathon das, was für die Franzosen die „Tour de France“ ist. Mehr Informationen unter www.visitkosice.eu und unter www.kosicemarathon.com.

Archiviert unter Europa, Slowakei