Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Wilde Köstlichkeiten in den Wäldern von Finnland

Fast 190.000 Seen finden sich in Finnland - und fast alle wirken so stimmungsvoll wie der Ounasjoki während des Mittsommers. (Foto Pertti Harstela)

Fast 190.000 Seen finden sich in Finnland – und fast alle wirken so stimmungsvoll wie dieser am Fluss Ounasjoki während des Mittsommers. (Foto Pertti Harstela)

Finnland gehört zu den Ländern ohne berühmte Sehenswürdigkeiten und Landmarken. Zumindest ohne solche, die ein jeder aus dem Stehgreif sofort benennen könnte. Dennoch ist Finnland seit Jahr und Tag nicht von ungefähr eines der großen Sehnsuchtsziele im Norden Europas. Zu den besonderen Pfunden, mit denen Suomen tasavalta, wie die Republik offiziell heißt, wuchern kann, gehört fraglos die grandiose Natur. Und davon gibt es in Finnland reichlich. Denn das Land ist flächenmäßig zwar fast so groß wie Deutschland, aber mit gerade einmal 5,5 Millionen Einwohnern überaus dünn besiedelt. Fast 86 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Fast 190.000 Seen in Finnland

Nicht nur die Finnen, sondern auch die Tiere des Landes lieben die vielen, vielen Seen.

Nicht nur die Finnen, sondern auch die Tiere des Landes lieben die vielen, vielen Seen.

Diese gigantischen Wald- und Moorlandschaften bestechen zudem durch eine faszinierende Flora und Fauna. Da tummeln sich Elche, aber auch Braunbären und Luchse sowie Vielfraße. Was kein Zufall ist. Schließlich sind die Waldgebiet reich an Futter. Und auch der Mensch finden hier fantastische Zutaten für ein leckeres Mahl. Pilze, Wildkräuter und jede Menge Beeren. Wilde Köstlichkeiten, die nicht nur Naturliebhabern das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.

Nicht selten finden sich schmucke Holzhäuser in der Mitte vom Nichts.

Nicht selten finden sich schmucke Holzhäuser in der Mitte vom Nichts.

Zumal das Ganze auch noch relativ problemlos mit einem fangfrischen Fisch komplettiert werden kann. Denn im „Land der 1.000 Seen“ ist das nächste Gewässer nie wirklich weit weg. Wobei die Zahl 1.000 einer maßlosen Untertreibung gleichkommt. Tatsächlich finden sich in diesem Teil Nordeuropas nicht weniger als sage und schreibe 187.888 Seen mit einer Fläche von mindestens 0,05 Hektar, gut 56.000 davon sind wenigstens einen Hektar groß.

Jedermannsrecht gestattet Angeln

Das Jedermannsrecht erlaubt unter anderem das Sammeln von Beeren.

Das Jedermannsrecht erlaubt unter anderem das Sammeln von Beeren.

Entsprechend reichlich ist der Tisch in Finnlands atemberaubender Natur gedeckt. Das traditionelle Jedermannsrecht gestattet allen, sich frei in der Natur zu bewegen. Auch das Sammeln von Beeren und Pilzen und das Angeln sind gestattet. Beste Voraussetzungen also, um mal in einen neuen, ganz anderen Essgenuss zu kommen.

Neben den wilden Köstlichkeiten mundet in freier Natur auch der über dem Feuer zubereitete Kaffee ganz besonders. (Foto Udo Haafke)

Neben den wilden Köstlichkeiten mundet in freier Natur auch der über dem Feuer zubereitete Kaffee ganz besonders. (Foto Udo Haafke)

Dein-Finnland.de, das digitale Finnland Magazin, das sich als ebenso informatives wie unterhaltsames Kompendium über finnische Lebensart erweist, stimmt beispielsweise Individualisten, Natur-, Lifestyle- und Wild-Food-Friends und alle anderen Finnlandfreunde auf die Möglichkeit ein, gemeinsam mit einem Sternekoch in einer Kota, einer Art Indianertipi mitten im Wald, zu kochen.

Wild-Food-Cooking und Sauna-Vergnügen

Wo ein See ist, ist in Finnland eine Blockhütte mit Sauna eigentlich nie weit. (Foto Saara Kostama)

Wo ein See ist, ist in Finnland eine Blockhütte mit Sauna eigentlich nie weit. (Foto Saara Kostama)

Viel authentischer geht es kaum. Denn das Wild-Food-Cooking impliziert genau das, was zuvor erwähnt wurde: die Teilnehmer suchen gemeinsam in der Natur nach den jeweiligen Zutaten, um dann unter Anleitung des Küchenexperten eine kleine Köstlichkeit daraus zu zaubern. Keine Frage, so schmeckt Finnland.

Nach dem Saunagang geht es mit - oder ohne - Handtuch um den Bauch in den nächsten See. (Foto Visit Finland)

Nach dem Saunagang geht es mit – oder ohne – Handtuch um den Bauch in den nächsten See. (Foto Visit Finland)

Die Naturnähe ist für die Finnen ein unverzichtbarer Teil ihrer Alltagskultur, ebenso wie der Besuch einer Sauna. Die wohltuende Schwitzkur ist nicht nur aus finnischer Sicht der perfekte Abschluss eines wunderbaren Tages, bei dem zuvor das Wild Food Cooking genossen werden konnte. Eine finnische Sauna im Urlaub zu genießen, ist quasi fast schon Pflichtprogramm. Ein überaus angenehmes noch dazu. Nicht selten geht es nach dem Saunagang nicht unter die kalte Dusche oder in ein Tauchbecken, sondern direkt in den nächsten See. Und davon gibt es ja in Finnland genug…


Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Archiviert unter Topthema, Europa, Finnland