Snow Biking im Winterwonderland von Idaho

Traumhafte Bedingungen finden Wintersportler in Idaho wie hier am Grand Targhee. (Foto Grand Targhee Resort)
Traumhafte Bedingungen finden Wintersportler in Idaho wie hier am Grand Targhee. (Foto Grand Targhee Resort)

Nicht von ungefähr gilt Idaho als eine populärsten Skidestination in den USA. Mit mehr als 6.000 Quadratkilometern Gelände, 76 Strecken und durchschnittlich siebeneinhalb Meter tiefem Schnee jährlich zählt Silver Mountain zu den Favoriten unter den Skigebieten Idahos. Bootlegger und Shady Lady heißen zwei neue Strecken mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsniveaus.  Hoch hinaus beim Springen geht es für junge und actionorientierte Wintersportler im Progression Terrain Park, der kürzlich erweitert wurde. Frühaufsteher und Frühstarter in die Saison erhalten in Silver Mountain im Rahmen des First Tracks Programms samstags ein Frühstück, bevor es als einer der Ersten auf unberührten Pisten ins Tal hinabgeht.

Eine Million US-Dollar investierte das Schweitzer Mountain Resort in Sandpoint in die Verbesserung seiner Pisten. Neue Schneemaschinen garantieren auch in niedrigeren Lagen ausreichend Weiß an den Hängen. Für Naturliebhaber ist aber auch das Sun Valley Resort besonders reizvoll. Auf dem Bald Mountain führen die Pisten durch Bäume hindurch über sonnengeflutete Lichtungen. Und das Grand Targhee Resort in Teton Valley ist das erste Resort in den USA, das die Möglichkeit zum Snow Biking bietet. Auf dem weitläufigen Nordic Trail-Streckennetz können Radsportler die Schneelandschaft auf dem Rad erkunden. Weitere Informationen über Wintersport in Idaho unter www.skiidaho.us oder unter www.visitidaho.org/winter.