Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 22. Februar 2015 Mehr →

Robin Thicke, Flo Rida, Jimmy Cliff und Jon Secada auf dem Saint Lucia Jazz & Arts Festival 2015

Gitarre

Das Saint Lucia Jazz & Arts Festival wartet in diesem Jahr wieder mit einem spektakulären Line-up auf. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Wer hat den Sommerhit 2013 „Blurred Lines“ nicht noch im Ohr (und das Video vor Augen)? Der gemeinsam mit dem Rapper T.I. und Pharrell Williams („Happy“) veröffentlichte Song machte den amerikanischen R&B Sänger, Songwriter und Schauspieler Robin Thicke weltweit bekannt, hatte er sich bis dahin doch vor allem in Großbritannien und Australien sowie im Hintergrund einen Namen gemacht – als Songwriter für Michael Jackson, Usher, Pink, Christina Aguilera und Mary J. Blige sowie als Soundtrackmusiker zahlreicher Filme.

image005In diesem Jahr wird Robin Thicke als einer der Hauptacts des Saint Lucia Jazz & Arts Festivals die Bühne rocken. Und mit ihm der zweifache Grammy-Gewinner Jon Secada, der jamaikanische Reggae-Musiker Jimmy Cliff, die Salsa- und Timba-Größen Timbalive, der amerikanische Rapper Flo Rida, der französische Jazz-Pianist Alain Jean-Marie und der zweifach Grammy-nominierte Jazz-Organist Joey DeFrancesco. Darüber hinaus werden über 100 internationale und lokale Künstler Saint Lucia wieder zum Schauplatz eines der größten Musikfestivals in der Karibik machen.

Vom 30. April bis 10. Mai dreht sich dieses Jahr aber nicht nur alles rund um Jazz, Funk, Calypso, R&B, Soca, Zouk und Soul, sondern auch verstärkt um die Kunst. So wird es erstmals ein eigenes Arts Village zwischen den beiden Haupt-Shoppingareas im Norden der Insel geben, wo Poetry Slams, Dance & Drama, Steel Pan, Modeschauen wie die populäre „Hot Couture“ und andere kulturelle Events, vielfach mit regionalen Künstlern, stattfinden.

Mit einem einzigen lokal bekannten Musiker als kleines Unterhaltungsprogramm 1992 gestartet, hat sich das Festival heute als feste Größe im internationalen Musikkalender etabliert, das Tausende von Jazzfans und Musikliebhaber anzieht. Zudem sorgen karibisches Flair und Saint Lucias vielfältige Landschaften für eine einzigartige Kulisse.

 

Neben der Hauptbühne auf der Halbinsel Pigeon Island im Norden der Insel finden die Musik- und Kulturveranstaltungen überall auf der Insel statt – so zum Beispiel an der Atlantikküste im Fond d’Or Heritage Park in Dennery, im Rudy John Beach Park in Laborie, in Balenbouche im Süden oder am Derek Walcott Square und im Hafen der Hauptstadt Castries. In entspannter Atmosphäre können die Fans hier bis spät in die Nacht den Rhythmen der Weltmusik lauschen und sich an den künstlerischen Darbietungen erfreuen. Weitere Informationen zum Saint Lucia Jazz and Arts Festival unter www.stluciajazz.org.

Wissenswertes zu Saint Lucia

Saint Lucia liegt in der östlichen Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. Sie ist die zweitgrößte der Windward-Inseln . Zu ihren Naturschönheiten zählen die „Pitons“, zwei Vulkankegel direkt an der Karibischen See und UNESCO-Weltnaturerbe, tropische Regenwälder, heiße Schwefelquellen, Wasserfälle und einer der weltweit wenigen „Drive-in“ Vulkane. Auf dem quirligen Marktplatz der Inselhauptstadt Castries, in den ruhigen Fischerdörfchen entlang der Küste und beim jährlich stattfinden Jazzfestival lässt sich karibische Kultur live erleben. Weitere Informationen unter www.stlucia.org.

Archiviert unter Amerika, Saint Lucia