Il Palio di Ferrara – der älteste Palio der Welt

Der Palio in Ferrara blickt auf ein gut 800-jährige Tradition zurück. (Foto ENIT)
Der Palio in Ferrara blickt auf ein gut 800-jährige Tradition zurück. (Foto ENIT)

Wie jedes Frühjahr findet im italienischen Ferrara auch in 2015 der berühmte Palio di Ferrara statt, der auf das Jahr 1259 zurückgeht. Dem berühmten Esels- und Pferderennen, bei dem die acht Stadtteile (le Contrade) und der ehemalige Herzogshof (Corte Ducale) am 31. Mai symbolisch gegeneinander antreten, gehen die Festivitäten an den Mai-Wochenenden voraus, zu denen die Stadt ihre jahrhundertealte Tradition und Kultur wiederbelebt. Mit Auftritten von mittelalterlich kostümierten Fahnenschwingern, historischen Festzügen und Abendessen im Renaissance-Stil in den faszinierendsten Kulissen der Altstadt feiert Ferrara den historischen Wettbewerb.

Am letzten Sonntag des Monats, den 31. Mai um 16 Uhr, findet schließlich der eigentliche Palio, ein traditionelles Rennen auf der Piazza Ariostea statt, bei der die Contrade in drei Runden gegeneinander antreten: beim „grünen Palio“ zu Ehren des Heiligen Paulus treten junge Frauen aus Ferrara gegeneinander an, beim „roten Palio“ zu Ehren des Heiligen Roman die jungen Männer von Ferrara. Der „weiße Palio“ zu Ehren des Heiligen Maurelius besteht aus einem Eselsrennen und der „goldene Palio“ zu Ehren des Schutzheiligen von Ferrara, dem Heiligen Georg, ist ein Pferderennen. Weitere Informationen unter www.paliodiferrara.it.