Von 14. März 2017 Mehr →

Gangwon-do – mehr als nur die Heimat der Olympischen Winterspiele von PyeongChang 2018

Der Mount Seoraksan ist Teil der beeindruckenden Bergwelt in der Provinz Gangwon-do.

Die südkoreanische Provinz Gangwon-do, in der sich die Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 2018, Pyeongchang und Gangneung, befinden, zählt zu einer der schönsten Regionen auf der koreanischen Halbinsel und ist nicht nur für Wintersportler ein idealer Ausflugsort. Die vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und Outdoor-Aktivitäten laden auch in den anderen Jahreszeiten zu einem Besuch der Region ein.

Ein echter Blickfang: die Buddha-Figur in Sokcho am Mount Seoraksan

Wer sich sportlich betätigen möchte, kann beispielsweise auf einer stillgelegten 7.2 Kilometer langen Eisenbahnstrecke die herrliche Landschaft von Jeongseon beim Fahren von Treträdern, den sogenannten Railbikes genießen. Oder man lässt sich mit einem Zipwire ins Tal abseilen, nachdem man vom Byeongbangchi-Skywalk aus einen Blick über den Fluss Donggang und der darin befindlichen Insel Bamseom geworfen hat.

Die Vielfalt der koreanischen Küche zeigt sich auch beim Gang über die traditionellen Märkte.

Im Jeonggangwon, dem Erlebniszentrum für traditionelle koreanische Gerichte in Pyeongchang, kann man viel über die Esskultur des Landes erfahren und auch selber hautnah erleben. Ganz in der Nähe befindet sich der Geburtsort des koreanischen Autors Lee Hyo-seok und Handlungsort seiner bekannten Kurzgeschichte „Wenn der Buchweizen blüht“. Im Herbst findet dort das jährliche Hyeoseok-Kulturfestival statt. Genau zu der Zeit, wenn die Buchweizen-Felder um das Dorf in voller Blüte stehen und ein malerisches Bild zaubern.

Nicht nur am Fluss Donggang sind Fliegenfischer ganz in ihrem Element.

Die Stadt Gangneung sollte man auf jeden Fall besuchen, wenn man sich für traditionelle koreanische Häuser, die Hanok, interessiert. Das Seongyojang-Haus zählt zu einem der am besten erhaltenen Wohnorten Koreas, die in den letzten 300 Jahren gebaut wurden. Das Ojukheon-Anwesen, das seinen Namen vom in der Nähe wachsenden schwarzen Bambus erhalten hat, ist eines der ältesten aus Holz erbauten Wohngebäude Koreas und das Geburtshaus des berühmten konfuzianischen Gelehrten Yulgok (1536-1584).

Gangwon-do

Traumhaft stimmungsvolle Sonnenuntergänge lassen sich in Gangwon-do erleben.

In der Region Gangwon-do  lassen sich noch viele weitere interessante Sehenswürdigkeiten entdecken. Weitere Informationen auch unter www.visitkorea.or.kr; Informationen zu den Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar 2018 unter www.pyeongchang2018.com.

Die südkoreanische Region Gangwon-do ist für ihre landschaftliche Vielfalt bekannt.

Archiviert unter Asien, Südkorea