Umfrage zeigt: Sogar Eheringe werden im Flugzeug vergessen

Im Flugzeug vergessen die Passagiere so ziemlich alles - nur gut, dass der Kopf angewachsen ist... (Foto Karsten-Thilo Raab)
Im Flugzeug vergessen die Passagiere so ziemlich alles – nur gut, dass der Kopf angewachsen ist… (Foto Karsten-Thilo Raab)

Ein Buch, Musik oder ein Tablet-Computer vertreiben besonders auf Langstreckenflügen die Langeweile. Doch häufiger kommt es vor, dass Reisende die Gegenstände im Flugzeug versehentlich zurücklassen. So haben bereits zwei Drittel aller Flugpassagiere etwas im Flugzeug vergessen – dies ergab eine europaweite Umfrage von Europas führender Flugsuchmaschine Skyscanner, an der 700 Verbraucher auf  teilnahmen. Erstaunlich ist, dass fünf Reisende sogar ungewollt ohne Ehering das Flugzeug verlassen haben. Dies sollte dem Partner anschließend gut erklärt werden.

Der Klassiker aller Verluste ist aber das Buch  (18 Prozent), gefolgt vom Mobiltelefon (neun Prozent). Auf Platz drei finden sich Zeitschrift und Zeitung wieder (acht Prozent), die die meisten Passagiere ohnehin im Flieger nach dem Lesen zurücklassen. In der Sitztasche leicht zu übersehen, aber ein teurer Schwund, sind neuerdings Tablet-Computer, die bereits drei Prozent aller Befragten in der Maschine vergessen haben, auch kostenintensive Spielkonsolen machen vor dem Verschwinden in der Ablage nicht halt (zwei Prozent).

Die häufigsten Verluste im Flugzeug sind: Buch (18 Prozent), Mobiltelefon (9 Prozent), Zeitung/Zeitschrift, Sonnenbrillen, Kleidung ( je 8 Prozent), Kopfhörer ( 6 Prozent), Reisepass/ Reisevisum ( 5 Prozent), Kamera (3 Prozent), Tablet-Computer ( 3 Prozent),     Lebensmittel (3 Prozent), sowie Spielkonsole, Handtasche, Kinder Spielzeug (je 2 Prozent).

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.