Kunst am Strand von Queenslands Gold Coast

Der Phantasie sind an der australischen Gold Coast keine Grenzen gesetzt. (Foto Daniel Michaud)

Vom 8. bis 17. September verwandelt sich der südliche Küstenabschnitt der Gold Coast in Australien in eine große Kunstausstellung. Beim Swell Sculpture Festival sind am Strand von Currumbin Beach im Süden Queenslands über 50 faszinierende Kunstwerke und Skulpturen lokaler, nationaler und internationaler Künstler zu bewundern.

So werden tausende Brotkörbe zweckentfremdet und zu einer riesigen Pyramide gestapelt, ausrangierte Waschmaschinen einfach im Sand geparkt und eine überdimensional große Schildkröte mit Luft befüllt – beim Swell Sculpture Festival kommt jeder Kunstliebhaber auf seine Kosten.

Beim Swell Sculpture Festival gibt sich die australische Gold Coast ganz künstlerisch. (Foto TEQ)

Die kostenfreie Ausstellung ist 24 Stunden am Tag geöffnet, wodurch sich die Skulpturen je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen dem Besucher immer wieder anders erschließen. Abends sind die Kunstwerke sogar beleuchtet und Musik erklingt.

Auch eine gigantisch große Schildkröte wird sich am Strand von Currumbin tummeln. (Foto TEQ)

Zehn Tage lang können Interessierte die Ausstellungsstücke bestaunen, zwischen den Skulpturen spazieren gehen (auf Wunsch auch geführt), sich mit den Künstlern austauschen und an Kunstkursen teilnehmen. Ganz neu werden auch Yoga-Kurse angeboten. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 200.000 Besuchern.

Diese Sonnenstühle sind wohl eher für Riesen… (Foto TEQ)

Das Informationszentrum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet und befindet sich zentral auf der einen Kilometer langen Pacific Parade in Currumbin. Mehr zum Swell Sculpture Festival unter www.swellsculpture.com.au.