Von 14. November 2019 Mehr →

DER Touristik stellt Sommerprogramm 2020 vor

DER Touristik

Dr. Ingo Burmester, CEO der DER Touristik, stellte das Sommerprogramm 2020 in Katars Haupstadt Doha. – Foto Karsten-Thilo Raab

„Wir sind ein schlafender Riese“, unterstreicht Dr. Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, im Rahmen der Pressekonferenz zur Vorstellung der Sommerprogramme 2020 in Doha, der Hauptstadt von Katar. Die Wahl des Veranstaltungsortes war dabei kein Zufall. Denn der Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 erfreut sich im wahrsten Sinne des Wortes wachsender Beliebtheit. Rund 200 Prozent Zuwachs verzeichnete DER Touristik aktuell bei den Buchungen für das kleine Land am Persischen Golf. Auch insgesamt konnten die Arabischen Emirate um 38 Prozent zulegen.

Doch dies sind nicht die einzigen positiven Nachrichten, die der renommierte Veranstalter zu vermelden hat. Nach einem der, so Burmester, schwierigsten Jahre der Firmengeschichte hat sich DER Touristik mit seinen Veranstalter Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und ADAC Reise wieder zum Marktführer im Indischen Ozean aufgeschwungen. Auch für die Karibik wurden Zuwächse in Höhe von 39 Prozent verzeichnet. Stark gefragt sind daneben die „erdgebundenen Reisen“, bei denen auf das Flugzeug bewusst verzichtet wird. Vor diesem Hintergrund wurde das Angebot von Hotels im Autoreisebereich um 30 Prozent erweitert und mehr Hotels insbesondere in Deutschland, Österreich und Italien ins Programm genommen, darunter die drei Aldiana Clubs Salzkammergut, Hochkönig und Ampflwang in Österreich.

Nachhaltigkeit fest im Blick

Doha

Doha und das Emirat Katar erfreuen sich riesigen Zuspruchs. – Foto Karsten-Thilo Raab

„Nachhaltigkeit war sicher der wichtigste Trend im letzten Jahr und diesen nehmen wir in jeder Beziehung ernst“, erklärt Burmester mit Blick auf vielfältige Anstrengungen im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die 75 eigenen Hotels in 17 Ländern sollen allesamt nach der ISO 14001 zertifiziert werden. Der Wasser- und Energieverbrauch wird in allen Häuser optimiert.  Müllvermeidung wird ebenfalls großgeschrieben. Dazu gehört  die selbst aufgelegte Verpflichtung, deutlich weniger Lebensmittel wegwerfen zu müssen. Zudem ist das Ziel zwischen 50 und 70 Prozent der verwendeten Lebensmittel aus der jeweiligen Region zu beziehen.

Auch die Pleite von Thomas Cook ging an DER Touristik nicht spurlos vorbei: Der Veranstalter hat über 40.000 Thomas-Cook-Kunden aus den Zielgebieten zurückgeholt und konnte 300 Hotel-Partner des insolventen Veranstalters für sich gewinnen. Darunter Hotelmarken wie Iberostar Hotels & Resorts, Aldiana Club Resorts, Casa Cook und Sentido. Gleichzeitig schloss Burmester aus, dass auch sein Unternehmen in eine ähnliche Schieflage geraten könne. „Wir haben sicherlich eines der besten Sicherheits- und Krisenmanagements der Branche und das beste Vertriebsnetz in ganz Deutschland“, verweist der geschäftsführende Vorstand darauf, durch den Mutternkonzern Rewe entsprechend abgesichert zu sein.

Beliebteste Reiseziele im Winter 2019/20

Ägypten ist in der aktuellen Wintersaison besonders stark bei DER Touristik gefragt.

In der laufenden Wintersaison reisen die Deutschen auf der Nah- und Mittelstrecke besonders gerne auf die Kanaren, nach Ägypten, in die Vereinigten Arabischen Emirate und in die Türkei. Entsprechend verzeichnet die DER Touristik in diesen Zielen jeweils ein sattes zweistelliges Umsatzplus gegenüber dem letzten Winter. Gründe für die überdurchschnittliche Nachfrage sind das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Türkei, viele Preisspecials, welche die DER Touristik für die VAE für den Winter 2019/2020 mit Emirates, Etihad und Lufthansa aufgelegt hat, sowie ein breiteres Portfolio auf den Kanaren und in Ägypten, das auch um beliebte Hotels aus dem ehemaligen Thomas Cook-Portfolio ergänzt wurde.

Ein interessanter und positiver Nachfragetrend zeichnet sich auf den Balearen ab: Hier sorgt die verlängerte Saison für zweistellige Zuwächse gegenüber Vorjahr. Auf der Fernstrecke stark gefragt ist in der aktuellen Wintersaison Südostasien insbesondere mit Thailand und Indonesien, wo Bali wieder deutlich anzieht, nachdem sich der Vulkan Agung beruhigt hat. Gute Zuwächse verzeichnen im Indischen Ozean die Malediven und Mauritius. Darüber hinaus zählt zu den Wachstumszielen die Karibik, wo die Dominikanische Republik und Kuba ein zweistelliges Plus zeigen. Auch hier macht sich das erweiterte Portfolio bemerkbar: In der Dominikanischen Republik ist beispielsweise das gesamte ehemalige Thomas Cook-Angebot buchbar und auf Kuba sind mit dem Iberostar Tainos und dem Iberostar Selection Varadero zwei beliebte Iberostar Hotels neu im Programm.

Stabile Preise und Frühbucherrabatt

DER Touristik

Für Kroatien – hier ein Blick auf das malerische Rovinj – sinken die Preise leicht. – Foto Karsten-Thilo Raab

Sommer voraus – mit stabilen Preisen und noch höheren Frühbucherermäßigungen Für den Sommer 2020 erwartet die DER Touristik ebenfalls eine positive Entwicklung. Anlass dazu gibt der Blick auf die Preisentwicklung und die Gestaltung der Frühbucherermäßigungen: Die regulären Preise bleiben in den meisten beliebten Urlaubszielen wie den Balearen, Bulgarien, Italien, Spanien und Portugal stabil und sinken sogar auf den Kanaren und in Kroatien. In Deutschland und Österreich sowie in Griechenland und der Türkei steigen sie aufgrund der hohen Nachfrage moderat um drei bis vier Prozent. Das Preis-Leistungsverhältnis bleibt jedoch sehr gut.

Zudem bringt die DER Touristik ihre bisher besten Frühbucherangebote auf den Markt und bietet in vielen beliebten Urlaubszielen noch höhere Frühbucherermäßigungen und teilweise erweiterte Gültigkeitszeiträume an. So steigen die Frühbucherermäßigungen für viele Hotels auf den Balearen, den Kanaren, in Italien, Bulgarien und Kroatien um fünf bis zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zudem sind insbesondere in Bulgarien und Italien viele Ermäßigungen länger buchbar.

Höchste Rabatte für Malediven

Für die Malediven winken Rabatte von bis zu 50 Prozent. – Foto Karsten-Thilo Raab

In der Dominikanischen Republik winken im Iberostar Punta Cana 20 Prozent Frühbuchervorteil im Reisezeitraum 01.05.2020 bis 31.10.2020 bei Buchung bis 31.01.2020. Auf den Balearen lassen sich im Zafiro Palace Alcudia & Spa bei Dertour und Jahn Reisen bei Buchung bis 31.12.2019 bis zu 25 Prozent sparen. Auf den Kanaren bietet ITS für das Hotel Teneguia Apartamentos auf Teneriffa sogar 45 Prozent Frühbucherermäßigung bei Buchung bis 31.12.2019 an. Die höchsten Frühbucherrabatte gibt es bei der DER Touristik im Indischen Ozean: Satte 50 Prozent lassen sich in den beiden Constance-Resorts auf den Malediven, dem Constance Halaveli Maldives und dem Constance Moofushi Maldives, im Reisezeitraum 01.05.2020 bis 31.10.2020 bei Buchung bis 120 Tage vor Anreise sparen.

Die Top-Ziele für den Sommerurlaub 2020

Die ersten Buchungseingänge für den Sommer 2020 zeigen, dass neben den Autoreisezielen Deutschland, Österreich und Schweiz die Badeziele rund um das Mittelmeer besonders hoch in der Gunst der Urlauber stehen. Insbesondere Griechenland, die Türkei, die Balearen, Kanaren und Bulgarien werden zu den beliebtesten Badezielen des nächsten Sommers zählen. Hierfür sorgen das stark ausgebaute und qualitativ sehr gute Angebot in Griechenland und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Türkei. Die Balearen melden sich zurück: Nachdem insbesondere Mallorca im vergangenen Jahr preisbedingt eine Buchungsdelle verzeichnen musste, zeigt das aktuelle zweistellige Umsatzplus der DER Touristik, dass die Nachfrage für die Balearen mit den attraktiven Preisen des kommenden Sommers wieder deutlich anzieht. Auch für die Kanaren erwartet der Touristikkonzern starke Zuwächse. Grund dafür sind die fünf Prozent günstigeren Preise, attraktiven Frühbucherrabatte und das stark ausgebaute Hotelangebot. Auch Bulgarien und Tunesien sind noch stärker gefragt als im Vorjahr.

Neu im DER Touristik Portfolio sind die Iberostar Hotels & Resorts. – Foto Karsten-Thilo Raab

Passend dazu hat die DER Touristik ihr Portfolio in den beliebtesten Badezielen zum kommenden Sommer deutlich ausgebaut. Mit 300 ausgewählten Hotels aus dem ehemaligen Programm von Thomas Cook erweitert die DER Touristik insbesondere in Griechenland, der Türkei sowie auf den Balearen und Kanaren ihr Angebot und gibt Sicherheit bei der Buchung zahlreicher besonders beliebter Hotels. Neu im Portfolio sind bekannte und renommierte Hotelmarken wie Iberostar Hotels & Resorts, Aldiana Club Resorts, Casa Cook und Sentido, darunter der Cook’s Club More Meni Beach auf Kos sowie auf Rhodos das Casa Cook Rhodes und das Sentido Port Royal Villas and Spa.

Nordamerika weiter stark gefragt

Hauptreiseziel auf der Fernstrecke ist im Sommer traditionell Nordamerika. Sowohl die USA als auch Kanada erfreuen sich einer guten Nachfrage. Ihr bereits sehr breites USA-Rundreisen-Angebot hat die DER Touristik zum Sommer 2020 im Hinblick auf das Reiseerlebnis noch einmal erweitert: Neu im Programm ist die Busrundreise „Westküste Hautnah“ mit einer Wohlfühlgröße von maximal 20 Teilnehmern. Weiteres beliebtes Sommerfernreiseziel ist Indonesien mit Bali, das sich mit einem hohen zweistelligen Plus zurückmeldet.

Trendziele mit besonders hohen Zuwachsraten gegenüber dem Vorjahr sind Albanien mit exponentiell steigenden Zahlen sowie Zypern, wo sich das verbesserte Flugangebot bemerkbar macht.

DER Touristik-Familiensommer

Auch die Zahl der Familienangebote konnte noch einmal erhöht werden. – Foto Karsten-Thilo Raab

Top Ermäßigungen, Hotels und Reiseideen Für den Sommer 2020 bringt die DER Touristik noch mehr Familienangebote auf den Markt. Ihr erweitertes Portfolio beinhaltet unzählige attraktive Kinderfestpreise, Familienzimmer sowie besondere Angebote für Familien im Nahbereich, auf der Mittel- und Fernstrecke. Dazu zählt ein vorausbuchbares Fußballcamp im bulgarischen Badeort Albena, in dem sportbegeisterte Jungen und Mädchen zwischen fünf und 15 Jahren unter der Leitung verschiedener Trainer deutscher Bundesligavereine kicken. Darüber hinaus erweitert Dertour zwei Zielgruppenkataloge: „Familienurlaub ganz nah“ enthält 13 neue Hotels, darunter beliebte Familotels in Deutschland und Österreich. Der Dertour-Katalog „Ferien- & Freizeitparks“ wächst um verschiedene Highlights wie beispielsweise den Ende November eröffnenden Indoor-Wasserpark Rulantica direkt neben dem Hotel Krønasår im Europapark Rust.

Bei ihrer Familienclub-Marke Calimera setzt die DER Touristik die Umsetzung des neuen Konzepts fort, welches die speziellen Bedürfnisse von Familien noch stärker in den Fokus rückt und besonders große Familienzimmer, eine Spiel- und Bücherecke sowie eine Lounge für Teenager mit Chill-out-Bereich und Gaming-Zone bietet. Nach dem Marken-Relaunch präsentieren sich zur Sommersaison 2020 das Calimera Serra Palace in Antalya, das Calimera Sirens Beach auf Kreta und das Calimera Akassia Swiss Resort in Marsa Alam mit neuem Konzept und in neuem Look. Auch für die Primasol-Familienhotels startet die DER Touristik im kommenden Jahr ein neues Konzept. Die für ihr sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannten Häuser erhalten dann unter anderem Familienzimmer mit Stockbetten, einen Outdoor Relax Bereich und ein Open Air Cinema sowie eine Chill- und Spiel-Ecke in der Lobby. Zudem sollen Upcycling-Kurse Bastelideen liefern, um aus alten Sachen Neues zu machen. Weitere Informationen unter www.dertouristik.com.

Archiviert unter Panorama, Ratgeber