Sonnenpisten und Nightsnowpark im Eggental

Am Fuß von Rosengarten und Latemar können Kinder ihre ersten Schwünge üben und dabei die heimische Sagenwelt kennenlernen.
Am Fuß von Rosengarten und Latemar können Kinder ihre ersten Schwünge üben und dabei die heimische Sagenwelt kennenlernen.

Die Südtiroler Dolomiten mit ihren bizarren Gipfeln sind auch im Winter ein beliebtes Ziel für Naturfreunde und Bewegungshungrige. Das Eggental etwa, gelegen am Fuß der bekannten Bergstöcke Rosengarten und Latemar, eröffnet vielseitige Möglichkeiten für Wintersportler. Ob auf zwei Brettern oder einem Board, ob auf Piste, Loipe oder im unverspurten Tiefschnee – beeindruckende Aussichten und Naturerlebnisse sind garantiert. Schließlich liegen die sechs Orte des Eggentals mitten im Unesco-Welterbe Dolomiten.

Das Eggental bietet Pisten vor spektakulärer Bergkulisse und für jeden Geschmack.
Das Eggental bietet Pisten vor spektakulärer Bergkulisse und für jeden Geschmack.

Die zwei Skigebiete Carezza und Obereggen bieten insgesamt 89 Kilometer präparierte und bis ins Frühjahr schneesichere Abfahrten. Es warten auf die Brettlfans blaue und rote Genusspisten und – im besten Fall – acht Sonnenstunden pro Wintertag. Im Skikindergarten können die Kleinen ihre ersten Schwünge erlernen. Skizwerge ab fünf Jahre tauchen im Rahmen einer Kinderskitour auf Brettern sogar in die heimische Sagenwelt ein. Neu in Carezza: Ein schneller Sechser-Sessellift verlängert das Abfahrtsvergnügen über die sonnige Tschein-Piste.

Nach Sonnenuntergang ist noch nicht Schluss: Flutlicht erhellt die Pisten und den Nightsnowpark im Skigebiet Obereggen.
Nach Sonnenuntergang ist noch nicht Schluss: Flutlicht erhellt die Pisten und den Nightsnowpark im Skigebiet Obereggen.

Im Skikarussell Obereggen haben Schneefreaks vielseitige Möglichkeiten, ihre Leidenschaft auszuleben – und das quasi rund um die Uhr. Im neuen Nightsnowpark etwa können Snowboarder und Freeskier seit neuestem an drei Abenden in der Woche auch bei Flutlicht bis 22 Uhr ihr Können testen. Die neue Jibline lädt aber auch tagsüber zu gewagten Sprüngen ein. Wer dagegen einmal die ersten Schwünge in eine unberührte Schneedecke fräsen möchte, sollte Frühaufsteher sein.

Naturgenuss erwartet Schneefreaks im Eggental auch abseits von Pisten und Loipen.
Naturgenuss erwartet Schneefreaks im Eggental auch abseits von Pisten und Loipen. (Fotos djd)

Unter dem Motto „Be the first“ haben die Skipisten in Carezza und Obereggen an einigen Terminen im März schon ab sieben Uhr geöffnet. Zur Stärkung gibt es in der Talstation beziehungsweise während der Gondelfahrt ein „Flying Breakfast“. Wenn die anderen Skifahrer aufstehen, genießen die „Ersten“ schon ihr wohlverdientes Frühstück in einer urigen Hütte.

Das Eggental mit den Orten Deutschnofen, Eggen, Obereggen, Petersberg, Welschnofen und Steinegg liegt rund 20 Kilometer von Bozen entfernt. Für Wintersportler und Naturfreunde gibt es- 89 Pistenkilometer in zwei Skigebieten, 100 Kilometer Langlaufloipen, sieben Rodelbahnen sowie zahlreiche markierte Schneeschuhtrails und Winterwanderwege. Weitere Informationen unter www.eggental.com. (djd/pt).