Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 6. April 2019 Mehr →

Im Norden Englands entspannt in die Pedale treten

Den Norden Englands auf zwei Rädernerfahren: Zwischenstopp mit Blick auf die Bempton Cliffs. – Foto Russell Burton

Zu den landschaftlichen Highlights Yorkshires zählen die beiden Nationalparks der Grafschaft. Die Yorkshire Dales gelten mit ihrem 209 kilometerlangen Radwanderweg (Rundweg von/bis Skipton) als Favorit für Fahrradfreunde. Kaum eine Region Englands ist grüner als die Dales. Weite Hochlandmoore wechseln sich ab mit Hügeln und Tälern, durchzogen von Flüssen und Seen und die malerischen Dörfer, Abteien und Burgen wirken wie aus der Zeit gefallen.

Höhepunkte der Radstrecke durch die Dales sind beispielsweise die eindrucksvolle Szenerie von Malham Cove, eine 80 Meter hohe Kalksteinwand, oder das beachtliche viktorianische Ribblehead Viaduct der Carlisle Railway Line, das schon als interessante Kulisse in Harry Potter Filmen diente. Auch viele Künstler fühlen sich durch die einzigartige Landschaft inspiriert. Der berühmte Maler David Hockney lebte hier und hat ein ganzes Skizzenbuch mit Landschaftszeichnungen gefüllt und der Roman „Das Haus der Schwestern“ von Charlotte Link spielt in den Yorkshire Dales.

Als Pedalritter durch Lincolnshire und Norfolk

Die Radwege im Norden Englands führen abseits großer Straßen durch verträumte Dörfer.

Auch in der angrenzenden Grafschaft Lincolnshire kann man auf traumhaften Radwanderwegen die landschaftlichen Highlights erradeln. Lincolnshire erstreckt sich vom Fluss Humber an der Grenze zu Yorkshire nach Süden bis zur Grafschaft Norfolk. Vom flachen Marschland über den Hügelzug der Lincolnshire Wolds, dem höchstgelegenen Gebiet von Ostengland, zieht sich die Region bis zur Tiefebene in der Nähe des Fischereihafens Grimsby.

Auf der „Wolds Cycle Route“ (180 km ab/bis Louth) verläuft der Radweg zwischen Deichen und hohen Hecken durch stille Dörfer, vorbei an Abteien, stattlichen Herrenhäusern und einigen der ältesten Kirchen Englands. Man radelt ganz entspannt an Kanälen und ehemaligen Bahntrassen entlang und durch die Hubbard Hills, einem Gebiet von außergewöhnlicher Naturschönheit, durch das der River Lud malerisch mäandert.

Informationen auf einen Blick

Kleine Verschnaufspause unweit von Somersby.

Auf der Internetseite von Cycle England werden sowohl die beiden Grafschaften, als auch insgesamt sieben Radwanderwege ausführlich vorgestellt, mit Informationen über Streckenlänge, Schwierigkeitsgrad, Start- und Zielpunkt, Kartenmaterial sowie ausführlichen Routenbeschreibungen. Weitere Informationen unter www.cycle-england.co.uk/de.

Archiviert unter Europa, England
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de