Smartphones – 2 € im Jahr fürs tägliche Nachladen

Auf Reisen gehören Smartphones für viele längst zur unverzichtbaren Grundausstattung.
Auf Reisen gehören Smartphones für viele längst zur unverzichtbaren Grundausstattung.

Mal kurz im Café surfen oder auf Reisen schnell ein Foto von Freunden und Familie auf Facebook posten – Smartphones leisten immer mehr. Kein Wunder, dass bei der multimedialen Funktionsvielfalt der Akku öfter mal schlapp macht – und zwar gerne unterwegs, wenn man ganz besonders aufs Handy angewiesen ist. Rund drei Viertel der Teilnehmer einer aktuellen E.ON Energie-Studie gaben an, dass ihnen genau das schon passiert ist.

Mit Smartphones lassen sich viele Eindrücke unterwegs einfangen - vorausgesetzt, der Akku spielt mit.
Mit Smartphones lassen sich viele Eindrücke unterwegs einfangen – vorausgesetzt, der Akku spielt mit.

Auf bis zu 80 Euro im Jahr schätzten Teilnehmer der Energie-Studie die Stromkosten für das Smartphone – und lagen damit gründlich daneben. „Das tägliche Aufladen des Smartphones kostet im Jahr weniger als zwei Euro“, erklärt Dr. Uwe Kolks, Geschäftsführer des Energieriesen.

Moderne Handys sind mittlerweile multifunktional. Mit einer Power Bank schützt man sich unterwegs vor leerem Akku.
Moderne Handys sind mittlerweile multifunktional. Mit einer Power Bank schützt man sich unterwegs vor leerem Akku.

Hilfreich ist gerade unterwegs auch eine „Power Bank“ spendieren. Mit den mobilen Stromspeichern, die es schon für kleines Geld gibt und die sich nebenbei über USB am Computer oder an der Steckdose aufladen lassen, kann die Laufzeit des Handys  locker verdoppelt werden. (djd).

G. Schröder

ist seit Kindestagen mit dem Reisevirus infiziert und bringt sich seit Jahr und Tag mit großem Engagement als gute Seele hinter den Kulissen in das Mortimer Reisemagazin ein.