Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 20. März 2019 Mehr →

Schwimmen mit Walhaien am Ningaloo Reef

Von Walhaien geht wenig Gefahr aus, ernähren sie sich doch vornhemlich von Plankton und Kleinstlebewesen. – Foto Luxury Lodges of Australia

Das Schwimmen mit Walhaien steht fraglos auf der Bucket-List jeden Tauchers. Am Ningaloo Reef ist das von Mitte März bis Mitte August nicht nur für erfahrene Taucher möglich, sondern für jeden. Von Exmouth aus bieten verschiedene Anbieter Touren an, um den größten Fischen der Welt ganz nahe zu kommen. Damit wird das unbeschreibliche Gefühl, neben einem bis zu 18 Meter langen Tier zu schwimmen ganz einfach erlebbar.

Sanfte 34-Tonnen-Riesen

In westaustralien können Taucher und Schnorchler den Meeresriesen sehr nah kommen. – Foto Christmas Island Tourism Association

Obwohl Walhaie mit ihrer Größe und ihrem enormen Gewicht von bis zu 34 Tonnen neben einem Menschen gewaltig wirken, sind sie absolut ungefährlich für Menschen. Sie ernähren sich ausschließlich von Plankton und anderen Kleinstlebewesen. Und obwohl die offiziellen Anbieter der Touren extrem darauf achten, den Tieren nicht zu nahe zu kommen, gehören sie zu den bedrohten Tierarten.

Das Schwimmen mit Walhaien ist ein erhebendes Gefühl. – Foto Tourism Australia

Ein Teil der Eintrittsgelder fließt darum auch in die weitere Erforschung von Walhaien. So können alle Abenteurer die Meeresriesen am Ningaloo Reef ohne schlechtes Gewissen beobachten – und den Moment genießen, wenn eines der Tiere plötzlich direkt vor ihnen auftaucht. Nach Ende der Walhaisaison in Western Australia reisen die Haie teilweise tausende von Kilometern weit, bevor sie im nächsten Jahr wieder am Riff auftauchen.

Weitere Informationen unter www.australia.com und unter www.westernaustralia.com.