Von 15. November 2019 Mehr →

Winterromantik und wilde Tradition in Bad Tölz

Lautes Brauchtum: In Bad Tölz treiben am 7. Dezember rund 70 Krampusse ihr Unwesen. – Foto Stadt Bad Tölz

Die historische Marktstraße von Bad Tölz mit ihren bunten Giebelfassaden wird von 22. November bis 24. Dezember zur winterlichen Freiluftbühne. Rund 40 liebevoll dekorierte Stände laden zum gemütlichen Geschenkeshoppen ein – zwischendurch dem Holzschnitzer bei der Arbeit über die Schultern schauen, sich von Plätzchenbäckern zur süßen Sünde verführen lassen oder in der Museumswerkstatt selbst Adventskalender basteln? All dies sind spezielle Angebote für kreative Adventsfans in Bad Tölz. Währenddessen sorgen Live-Musik und ein Besuch vom Nikolaus und seinen Engeln für besinnliche Momente. Das Kontrastprogramm erleben Besucher dann am 7. Dezember, wenn beim Krampuslauf wilde Kerle mit Schnitzmasken und Rasseln einen uralten Brauch aufleben lassen.

Die Tölzer Marktstraße in weihnachtlichem Lichterglanz. – Foto Stadt Bad Tölz/Haderlein/Petzl/Schnitzer

„Wir möchten, dass die Gäste die Vorweihnachtszeit so kennenlernen, wie es bei uns Tradition ist“, sagt Lucia Zampino von der Tourist-Information Bad Tölz. Gemütlichkeit statt Weihnachts-Wahnsinn, Brauchtum statt Shopping-Stress: „Dieses Advents-Gefühl entsteht schon allein durch die Atmosphäre des Christkindlmarkts, aber auch die Angebote sind darauf ausgerichtet.“ Krippenspiel, Kinderchor und Kutschfahrt durch das verschneite Isarstädtchen sind nur einige der Möglichkeiten, das besondere Tölzer Weihnachts-Flair zu spüren. Immer mittwochs am Kindertag gibt es spezielle Aktionen für Familien. Besonderer Tipp für die Kleinen: Am 2. und 3. Dezember öffnet das Christkindlpostamt. Hier können Wunschzettel geschrieben und abgeschickt werden – und wer weiß, vielleicht bekommen die, die das ganze Jahr über brav waren, auch eine Antwort vom Christkind höchstpersönlich?

Im Winter ist die Voralpenstadt an der Isar besonders idyllisch. – Foto: Stadt Bad Tölz

Basteln, Werkeln, Kreativsein heißt es mittwochs und samstags in der Weihnachtswerkstatt des Tölzer Stadtmuseums. Die Aktivitäten reichen von Baumschmuck aus Bienenwachs gießen über Adventskranz binden und Lebkuchen backen. Das Kontrastprogramm gibt es beim traditionellen Krampuslauf. Am 7. Dezember treiben rund 70 zottelige Teufel mit langen Ruten und Schnitzmasken in der Altstadt ihr Unwesen. Mit scheppernden Rasseln tanzen sie lärmend durch die Gassen – ein Highlight für Liebhaber des lauten Brauchtums.

Der Tölzer Christkindlmarkt ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr. Genießer, die auch nach Weihnachten verwöhnt werden wollen, bekommen zwischen 25. und 31. Dezember an einigen Gastronomieständen weiterhin dampfendende Köstlichkeiten. Weitere Informationen unter www.bad-toelz.de.

Archiviert unter Europa, Bayern, Deutschland