Von 14. November 2016 Mehr →

Páfos präsentiert Kunst vor antiker Kulisse

Auch die Königsgräber von Nea Paphos sind unbedingt einen Besuch wert. (Foto Cyprus Tourism Organisation)

Auch die Königsgräber von Nea Paphos sind unbedingt einen Besuch wert. (Foto Cyprus Tourism Organisation)

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Gleichzeitig weckt die Vorfreude. Denn 2017 steht ein malerischer Ort auf der Mittelmeerinsel Zypern besonders im Fokus. Die 30.000-Seelen-Gemeinde Páfos an der Westküste fungiert dann nämlich als Europas Kulturhauptstadt. Eine Ehre, die erstmals überhaupt einer zypriotischen Stadt zu teil wird. Und dies nicht von ungefähr. Schließlich finden sich in der Hafenstadt zahllose Zeugen aus längst vergangener Zeit. Der Bogen spannt sich von königlichen Gräbern über archäologische Stätten und antike Tempel bis hin zu einem mittelalterlichen Fort am Hafen. Zum Kulturhauptstadtjahr wird das Ganze dann mit zeitgenössischen Kunst, mit Installationen, mit Musik, Tanz, Theater und vielem mehr ergänzt.

Páfos als Mekka für Kunst- und Kulturliebhaber

pafos-2017Für zwölf Monate rückt Páfos ab Januar in den europäischen Fokus und wird zum Mekka von Kunst- und Kulturinteressierten. Der historische Stadtkern des charmanten Örtchens wandelt sich dann in eine riesige Open-Air-Event-Bühne.  Musik, Tanz und Theater – Darbietungen rund um die Themen „Mythen & Religion“, „Weltreisende“ und „Stationen der Zukunft“ stehen zum Auftakt des Festjahres am 28. und 29. Januar im Fokus.

Nicht weniger als 300 Events finden im nächsten Jahr in Páfos statt. Das Gros davon unter freiem Himmel. Zu den Höhepunkten in der ersten Hälfte des Kulturhaupstadtjahres zählt dann ein Konzert der Berliner Philharmoniker am 1. Mai 2017 . Im Mai hebt sich zudem der Vorhang für die spektakuläre Show „One Touch of Venus and Others“ mit dem deutschen Musical-Star Ute Lemper. Und am 1. Juli steigt mit dem „Summer Highlight“ ein buntes Spektakel mit Bootsflotten, Meeresfeuer und Lichtshows rund um den Hafen. Weitere Informationen unter www.visitpafos.org.cy und www.pafos2017.eu.

Archiviert unter Europa, Zypern