Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 4. Juli 2015 Mehr →

Jamaika feiert seine erste UNESCO-Welterbestätte

Jamaikas erstes Weltnatur- und Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO: die Blue and John Crow Mountains.

Jamaikas erstes Weltnatur- und Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO: die Blue and John Crow Mountains.

Jamaika freut sich über seine erste Welterbestätte: Im Rahmen der 39. Sitzung des UNESCO Welterbekomitees in Bonn wurde der Blue & John Crow Mountains Nationalpark ins Welterbe der UNESCO aufgenommen. Es handelt sich um bis über 2.000 Meter hohe und teilweise von dichtem tropischem Wald bewachsene Gebirgszüge im Osten der drittgrößten Karibikinsel.

Rund 78.000 Hektar dieses Naturraumes sind als Nationalpark geschützt. Kaffee-Kenner wird der außerhalb des Nationalparks angebaute Blue Mountain-Kaffee ein Begriff sein.

Neben dem neuen Welterbe finden sich auf Jamaika noch weitere faszinierende Flecken Natur wie hier an den Dunns River Falls.

Neben dem neuen Welterbe finden sich auf Jamaika noch weitere faszinierende Flecken Natur wie hier an den Dunns River Falls.

Zu den Kriterien, welche ausschlaggebend für die Aufnahme des Nationalparks auf die Liste des Welterbes waren, gehören unter anderem die Tatsache, dass die Region alle endemischen Vogelarten Jamaikas sowie viele weitere seltene oder endemische Tier- und Pflanzenarten beherbergt.

Die Blue & John Crow Mountains besitzen aufgrund der angrenzend lebenden und sehr traditionsbewussten Maroon-Gemeinschaften auch kulturelle Alleinstellungsmerkmale. Die Kultur, Tradition und die Musik der lokalen Bevölkerung wird jedes Jahr im Rahmen des Misty Bliss Festivals gefeiert. Die Blue & John Crow Mountains sind sowohl von Port Antonio als auch von Jamaikas Hauptstadt Kingston aus bequem zu erreichen.

Bekannt sind die "blauen Berge" auch für den Blue Mountains Coffee.

Bekannt sind die „blauen Berge“ auch für den Blue Mountains Coffee.

Die Blue and John Crow Mountains sind die erste Welterbestätte der Karibik, welche sowohl als Natur- als auch als Kulturerbe ausgewiesen ist. Weltweit galten bisher lediglich 31 von insgesamt über 1.000 Welterbestätten als Natur- und auch als Kulturerbe.

Neben den Blue and John Crow Mountains hat Jamaika noch zwei andere Stätten auf der Vorschlagsliste der UNESCO, nämlich den Seville Heritage Park mit archäologischen Ausgrabungen sämtlicher Besiedlungsepochen Jamaikas sowie die Unterwasserruinen der im 17. Jahrhundert bei einem Seebeben fast komplett versunkenen Piratenstadt Port Royal.

Blick auf Port Antonio, das einer der Startpunkte für die Touren in die Blue and John Crow Mountains ist. (Fotos Jamaica Tourist Board)

Blick auf Port Antonio, das einer der Startpunkte für die Touren in die Blue and John Crow Mountains ist. (Fotos Jamaica Tourist Board)

Jamaika verfügt für den Zeitraum 2013 bis 2017 über einen Sitz im Welterbekomitee der UNESCO – für Jamaika ein historischer Erfolg, zumal Jamaika momentan der einzige Small Island Developing State im Komitee ist und damit eine besondere Verantwortung für sich und andere Inselstaaten hat.

Weitere Informationen: Jamaica Tourist Board, c/o fastforward-marketing, Schwarzbachstraße 32, 40822 Mettmann, Telefon 02104-912673, www.visitjamaica.com.

Archiviert unter Amerika, Jamaika
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de