Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 16. Februar 2019 Mehr →

Neues Event auf Jamaika: Rum Festival in Kingston

Rum Festival

Die Karibikinsel Jamaika feiert mit dem Rum Festival sein Nationalgetränk. – Fotos Jamaica Tourist Board

Im jamaikanischen Kingston findet am 9. und 10. März 2019 eine neue Veranstaltung statt: Das Jamaica Rum Festival. Zwei Tage lang dreht sich in den Hope Gardens, dem Botanischen Garten der Hauptstadt, alles um Jamaikas inoffizielles Nationalgetränk – den Rum. Während der Veranstaltung werden die verschiedenen Schritte der Rumherstellung präsentiert. Natürlich gibt es auch unterschiedliche Sorten und Mischungen zu verkosten. Feinschmecker lernen außerdem, welcher Rum zu welchen Gerichten passt. Dazu gibt es Live-Musik von einigen der besten Künstlern der Insel.

In Kingston fließt der Rum am zweiten März-Wochenende in Strömen.

Für Tourismusminister Edmund Bartlett ist das neue Festival eine weitere Bereicherung für den jamaikanischen Tourismussektor, da es dazu beitrage, neue Zielgruppen zu erschließen, was sich auch langfristig auszahle. Schon jetzt seien 42 Prozent der Jamaika-Urlauber Wiederholungsgäste – und gerade mit alljährlichen Veranstaltungen könne das noch gesteigert werden. Auch Jamaikas landestypische Köstlichkeiten, ob fest oder flüssig, seien für viele Urlauber ein Grund, immer wieder zu kommen.

Rum-Liebhaber haben – wie hier bei Hersteller Appleton – die Qual der Wahl angesichts der großen Auswahl an rum-Sorten.

Und selbst Getränkeliebhaber, die Hochprozentigem wenig abgewinnen können, kommen in Jamaika voll und ganz auf ihre Kosten: Schließlich wird mit dem Blue Mountain Coffee eine der edelsten Kaffeesorten der Welt auf der drittgrößten Karibikinsel angebaut. Mit dem Blue Mountain Coffee Festival gibt es dazu auch gleich das passende Event – und das nur eine Woche vor dem Jamaica Rum Festival. Weitere Informationen unter www.visitjamaica.com.

Archiviert unter Amerika, Genuss, Jamaika