Nordirland als Bühne großer Motorsportspektakel

Mächtig Vollgas wird in diesem Jahr wieder bei einer Reihe von hochkarätigen Motorradrennen in Nordirland gegeben.
Mächtig Vollgas wird in diesem Jahr wieder bei einer Reihe von hochkarätigen Motorradrennen in Nordirland gegeben.

Auch in diesem Jahr geht es auf Hochtouren über die long and winding roads von Nordirland. Das waghalsigste und populärste Motorradrennen ist die North West 200.

Zum Auftakt der Rennsaison gehen über die Ostertage Europas Top Rallye-Fahrer in Belfast an den Start. Zum Circuit of Ireland vom 2. bis 4. April 2015 kommen tausende Schaulustige an die Straßen der beiden Countys Antrim und Down. Und diese Straßen haben es in sich. Schmal, kurvenreich, gespickt mit Nervenkitzel sind sie eine Herausforderung für die Fahrer und das Renngerät. Der 2015 Circuit gilt zum zweiten Mal für die Wertung der FIA European Rallye Championship und zählt als Runde zwei für die 2015 FIA ERC Junior Championship.

Europas beste Rallye-Fahrer gehen beim Circuit of Ireland rund um Belfast an den Start.
Europas beste Rallye-Fahrer gehen beim Circuit of Ireland rund um Belfast an den Start.

Auf die schnellsten 14 Kilometer der Welt geht es dann für die Superbiker auf die NorthWest200. Das Nationalereignis Nordirlands lockt vom 10. bis 16. Mai 2015 mehr als 100.000 Fans und die ganz großen Namen der internationalen Elite des Motorsports auf Nordirlands Küstenstraße rings um dem Giant´s Causeway.

Sie ist eine der schnellsten und aufregendsten Motorradstrecken der Welt. Bei der NW200 im Jahr 2010 brach der Schotte Stuart Easton alle bisherigen Rekorde mit einer Höchstgeschwindigkeit von 328 Stundenkilometern. Seither wird in Demosprints zwischen den Hauptrennen immer wieder eine Annäherung an die Spitzenzeit versucht.

Der Ulster Grand Prix ist eines der Superbikerennen, bei denen Höchstgeschwindigkeiten gefahren werden. (Fotos Tourism Ireland)
Der Ulster Grand Prix ist eines der Superbikerennen, bei denen Höchstgeschwindigkeiten gefahren werden. (Fotos Tourism Ireland)

Das zweite heiße Superbike-Rennen des Jahres geht beim Ulster Grand Prix vom 3. bis 8. August 2015 auf die Piste. Mit rund 305,78 Stundenkilometern unterm Lenker ist es genauso rasant wie die NW200 und ein internationales Event, das kein petrol head, wie die Iren sagen, verpassen darf. Weitere Informationen unter www.fiaerc.com und unter www.ireland.com.

Buchtipps: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Nordirland Reisehandbuch, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-00-0, bestellen

Karsten-Thilo Raab: Irland und Nordirland – Auf den Spuren von Heiligen, Dichtern und Denkern, Morstadt Verlag, ISBN 978-3-88571-325-8

Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.