Hollands Strände sauber und sicher: 153 „Blaue Flaggen“ verliehen

Sonnenuntergangstimmung an einem der vielen, im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten holländischen Strände in Zandvoort.
Sonnenuntergangstimmung an einem der vielen, im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten holländischen Strände in Zandvoort.

Erstmalig wurde in diesem Jahr der beliebte Badeort Scheveningen bei Den Haag mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Der elf Kilometer lange Sandstrand vor den Toren der Königsstadt lädt ein zum Strandspaziergang mit der ganzen Familie oder einem Bad in der Nordsee. In den zahlreichen Strandpavillons gibt es unter anderem den berühmten niederländischen Apfelkuchen mit Sahne.

Auch in Wijk aan Zee bei Amsterdam weht in diesem Jahr erstmalig die „Blaue Flagge“. Das Qualitätsmerkmal bestätigt, was viele Besucher schon längst wissen: Wer sich hier das Meerwasser um die Füße spülen lässt und die Nase in die Sonne hält, verbringt einen perfekten Strandtag in sicherer und sauberer Umgebung.

Ein Meer von Blauen Flaggen an Hollands Meer
Hollands Strände ziert ein Meer von Blauen Flaggen

Das Gütesiegel „Die Blaue Flagge“ bewertet Umweltschutz, Sicherheit und Qualität. Es prämiert in rund 30 Ländern Strände und Yachthäfen. Jedes Jahr wird erneut kontrolliert, ob die Gemeinden und Firmen die Bedingungen und Standards erfüllen. So wird an Stränden auf die Qualität des Wassers und des Strandes geachtet sowie auf Rettungsgerätschaften und Erste-Hilfe-Posten. Häfen müssen saubere Kai- und Sanitäranlagen vorweisen und über Rettungsinstrumente vor Ort sowie ein Abfalltrennungssystem verfügen. Weitere Informationen unter http://familienurlaub.holland.com und www.blauwevlag.nl.