Skivergnügen auf dem Mölltaler Gletscher

Traumhafte Wintersportbedingungen finden sich an 330 Tagen im Jahr am Mölltaler Gletscher in Kärnten. (Foto Edward Groger)
Traumhafte Wintersportbedingungen finden sich an 330 Tagen im Jahr am Mölltaler Gletscher in Kärnten. (Foto Edward Groger)

Schneesicherheit samt kompakter Kunstschneeunterlage für Skifahrer und Snowborder. 150 Kilometer bestens präparierte Pisten verteilt auf neun Liftanlagen in Höhen zwischen 2.100 bis 3.122 Metern. Eine Aussicht zum Genießen und Schwärmen. Die österreichischen Alpen von ihrer schönsten Seite, das und noch viel mehr garantiert das Kärntner Skigebiet am Mölltaler Gletscher (Infos: kaernten.at).

Sensationelle 330 Tagen Skibetrieb garantieren nicht nur Skistars wie Marcel Hirscher oder Tina Maze beste Trainingsbedingungen, dieses Skigebiet lässt keine Wünsche offen. Das gilt gleichermaßen für sonnenhungrige Skitouren Wanderer wie abenteuerlustige Alternativ-Urlauber die den Gletscher als Freeride-Geheimtipp auskosten wollen.

Doch nicht nur als Skisport-Destination ist der Gletscher in Kärnten ein beliebtes Reiseziel. Wenn Sie auf der Suche nach magischen Momenten sind, auch dann sollte der Mölltaler Gletscher das Reiseziel Ihrer Wahl sein…

Nur Fliegen ist schöner: Am Mölltaler Gletscher kommen Wintersportler jeden Alters und jeder Könnerstufe auf ihre Kosten. (Foto:  Bernhard - Kärnten Werbung)
Nur Fliegen ist schöner: Am Mölltaler Gletscher kommen Wintersportler jeden Alters und jeder Könnerstufe auf ihre Kosten. (Foto: Bernhard – Kärnten Werbung)

Magischer Sonnenuntergang …

… und Dinner über den Wolken am Mölltaler Gletscher – romantischer kann ein Winterurlaub nicht sein. Auf über 3.100 Metern Seehöhe zu speisen während die Blicke über ein schier unendliches Meer aus Berggipfeln schweifen – wer dabei nicht ins schwärmen kommt, dem kann wohl nicht mehr geholfen werden. Schöner geht es kaum.

Über dem Tal liegt längst der Schatten der Nacht während man selbst noch einen unglaublichen Sonnenuntergang genießt. Sterne funkeln im selben Augenblick, letztes, weiches Licht und ab und an der Blick über ein Wolkenmeer. Genuss und Erholung pur. Das Gefühl welches sich bei der abschließende Abfahrt ins Tal einstellt – ein zusätzliches Erlebnis der Extraklasse, muss jeder für sich einmal erlebt haben.

Wildbeobachtung auf Schneeschuhen im Nationalpark Hohe Tauern

Die Flora und Fauna des Nationalparks Hohe Tauern lässt sich bei Schneeschuhwanderungen erkunden. (Foto: Rauschendorfer)
Die Flora und Fauna des Nationalparks Hohe Tauern lässt sich bei Schneeschuhwanderungen erkunden. (Foto: Rauschendorfer)

Geführte Schneeschuh Touren mit Nationalpark-Wildhütern in den Hohen Tauern – ein weiteres Erlebnis das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Natürlich kann Ihnen niemand garantieren, dass Sie Steinbock, Bartgeier, Steinadler, Schneehühner oder Gämse tatsächlich zu Gesicht bekommen werden denn schließlich ist hier von Wildtieren die Rede. Und unter diesem Begriff werden in den Mölltaler Alpen auch wirklich Wildtiere verstanden. Keine Tiere hinter Gittern oder Drahtverhauen. Kein Streichelzoo.

Doch auch wenn der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, keine dieser Tiere zu erblicken, wird diese Schneeschuh-Wanderung durch verschneite Wälder und menschenleere Almen garantiert ein unvergessliches Erlebnis für Sie und Ihre Familie. Egal ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, nach dieser Wanderung die durch eine flotte Rodelfahrt abgeschlossen wird, werden Sie schlafen wie ein Murmeltier. Mehr Erholung geht nicht.