Die Stadt der Zukunft: Kultursonntage in Utrecht

Während der Culturele Zondagen in Utrecht
Während der Culturele Zondagen in Utrecht finden interaktive Installationen, Präsentationen und Workshops statt.

Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Mai, präsentiert „Cluturele Zondagen“ das zweitägige Festival „Die Stadt der Zukunft“ im Herzen des niederländischen Utrechts. In einem umfangreichen Programm erfahren Besucher, wie die Bibliothek der Zukunft die Menschheit durch einen Überfluss an Wissen und Informationen führen kann. Dazu finden interaktive Installationen, Präsentationen und Workshops statt. Spezialisten wie Yuri van Geest, der Zeitgeistforscher und Trendbeobachter des Jahres Farid Tabarki, und der Architekt Thomas Rau, der sich auf Nachhaltigkeit spezialisiert hat, füllen die Thematik mit inspirierenden Geschichten, Bildern und innovativen Ideen.

Neun Treffpunkte formen am Samstag und Sonntag etwa 48 Stunden lang das Festivalgelände in Utrecht. Jedes Treffen hat ein eigenes Unterthema, darunter: eine „grüne Oase“ zwischen dem Hauptbahnhof und dem Mariaplaats, „Ruhe und Besinnung“ auf dem Domplatz, „kreative und dynamische Knotenpunkte im Meer des Verkehrs“ auf dem Westplein.

„Die Stadt der Zukunft“ ist einer der sechs „Kulturellen Sonntage“, die 2014 in Utrecht stattfinden. Seit dem Start in 2002 ist das Festival zu einer starken, originellen und erfolgreichen Marke geworden, die bei einem breiten Publikum bekannt ist. Jeder dieser kulturellen Sonntage steht unter einem anderen Thema.

Weitere Informationen unter unter www.culturelezondagen.nl (Englisch) und unter  www.visit-utrecht.com.