200 Jahre Saxophonerfinder Adolphe Sax

Das MIM würdigt mit einer Ausstellung das Leben und Werk von Adolphe Sax. (Foto Tourismus Flandern-Brüssel)
Das MIM würdigt mit einer Ausstellung das Leben und Werk von Adolphe Sax. (Foto Tourismus Flandern-Brüssel)

Im Jahre 2014 jährt sich der Geburtstag von Adolphe Sax zum 200. Mal! Dem großen belgischen Erfinder des Saxophons widmet das Musikinstrumentenmuseum MIM in Brüssel vom 8. Februar 2014 bis zum 11. Januar 2015 eine groß angelegte Ausstellung: SAX200. Anlässlich des besonderen Jubiläums wird die gesamte 4. Etage des Museums für die Themen ‚Sax, der Erfinder‘, ‚Sax, der Entrepreneur‘ und Sax nach Sax‘ als Ausstellungsfläche genutzt.

Der Kurator Géry Dumoulin beleuchtet nicht nur das Instrument ausführlich, sondern vor allem auch den privaten Adolphe Sax und dessen ereignisreiches Leben. Präsentiert werden u.a. alle Sax Instrumente aus der eigenen Kollektion, die größte Sammlung der Welt in Privateigentum. Zudem werden Leihgaben aus anderen Museen und Privatsammlungen aus Paris, New York, Basel, Edinburgh, Leipzig, London, Amsterdam usw. zu sehen sein. Viele der Instrumente werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Ausstellung SAX200 wird begleitet von einem abwechslungsreichen Programm aus Konzerten, Führungen und Events. Geöffnet ist das MIM dienstags bis freitags von 9.30 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Weitere Details unter www.mim.be.