Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 22. Juli 2013 Mehr →

Urlaub auf den Spuren von James Bond

In seiner Paraderolle als James Bond legt Daniel Craig in "Casino Royale" sein Pokerface auf. (Foto:  Foto Danjaq, LLC and United Artists Corporation and Columbia Pictures Industries)

In seiner Paraderolle als James Bond legt Daniel Craig in „Casino Royale“ sein Pokerface auf. (Foto: Foto Danjaq, LLC and United Artists Corporation and Columbia Pictures Industries)

Schöne Frauen, schnelle Autos und schicke Outfits. Das und noch vieles mehr verbinden wir mit dem Geheimagenten schlechthin – James Bond. Der britische 007 ist seit 50 Jahren auf den Kinobildschirmen auf Mission und hat schon mehr als einmal die Welt vor gerissenen Kriminellen, skrupellosen Psychopaten und mächtigen Milliardären gerettet. Viel Charme und Klasse kann 007 in jedem Moment vorweisen – und wer hat sich nicht schon einmal gewünscht auch James Bond zu sein, klarerweise ohne die extremen Gefahren die auf unseren Lieblingsagenten täglich warten. Ganz klar können wir sagen: es ist möglich, in aller Sicherheit die spektakulärsten und spannendsten Abenteuer von James Bond im Urlaub zu erleben und die Drehorte vergangener und zukünftiger Missionen zu besuchen. Wir wünschen vorab viel Spaß!

Sonnige Drehorte in „Casino Royale“

Jeder der den 21. und damit neuesten Film von James Bond gesehen hat, erinnert sich sofort an das Pokerspiel im luxuriösen Hotel Atlantis auf Paradise Island auf den Bahamas. Die Insel bietet auf ihrer Tourismusseite übrigens auch noch mehr Infos zu den Drehorten in sämtlichen Bond-Filmen.

Direkt am Themseufer gelegen: Das Londoner Hauptquartier von MI6. (Foto: Visit Britain)

Direkt am Themseufer gelegen: Das Londoner Hauptquartier von MI6. (Foto: Visit Britain)

007 verschlägt es in diesem Film auf die tropische Insel, im Kampf gegen eine gut organisierte internationale Terrorgruppe, die die Welt in Gefahr bringen könnte. In dem One & Only Ocean Club, einer fantastischen Ferienanlage des Hotels, während er seine Feinde undercover beschattet und mit ihnen Bekanntschaft macht, gelangt er in die Hotelbibliothek im Atlantis Casino, wo er zum Poker spielen eingeladen wird. Natürlich beherrscht James Bond alle Pokertricks und Regeln blind und besiegt somit seinen Feind, den Boss des Terrornetzwerkes, am grünen Tisch und gewinnt dazu noch dessen Auto. Die letzte Szene der Location spielt sich in einer Suite mit Meerblick ab, in der 007 die Freundin seines Feindes verführt. Typisch James Bond – vielleicht könnt auch ihr ein ähnliches Abenteuer auf der tropischen Insel erleben. Die Außenszene von dem selben Film wurde nicht auf den Bahamas, sondern im Grandhotel Pupp in Karlsbad gedreht, auch wenn sich die Szene in Montenegro abspielen soll. 007 gönnt sich in dem Restaurant des 1701 erbauten Hotels seinen Lieblingsdrink, einen Martini – geschüttelt und nicht gerührt.

Action – kann ich auch

Nicht nur die Drehorte kann man besuchen, sondern auch die waghalsigen Missionen selbst erleben und neu interpretieren. Und die Auswahl ist groß. Hier einige Vorschläge dazu:

Szenenbild_08jpeg_1400x929

James Bond gibt nicht nur am Pokertisch – hier in einer Szene aus „Casino Royale“ – eine gute Figur ab. (Foto: LLC and United Artists Corporation and Columbia Pictures Industries)

Wenn man ein wenig verrückt und auf starken Nervenkitzel aus ist, dann kann man wie Bond in Golden Eye von einem 220 Meter hohen Staudamm in der Schweiz im Tessin springen. Natürlich wird man von einem Profiteam begleitet, das einem in aller Sicherheit diese Mission durchführen lässt. Ein Diplom nach erfolgreichem Sprung beweist unseren Mut, das alles für ca. 215 Euro.

Ein anderes spannendes Abenteur kann man in Mexico an der Küste bei Riviera Maya miterleben. Mit einem Speedboat geht es in Hochgeschwindigkeit durch einen Mangrovenwald, genau wie Bond auf Verfolgunsjagd. Danach können die Tourteilnehmer noch ein erfrischendes Bad nehmen, was sich unser Geheimagent nicht gönnen konnte – wenn man von Kriminellen verfolgt wird, hat man andere Prioritäten.

Für die wahren James Bond Fans gibt es mehrere organisierte Touren in London, die zu den Drehplätzen der verschiedenen Filmszenen führen. Das Angebot ist groß und würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen. Unter dem folgenden Link verbirgt sich jedoch ein kleiner Vorgeschmack von dem, was möglich ist.

Weitere spannende Beiträge rund um den berühmten Geheimagenten: