Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 30. August 2019 Mehr →

Ras Al Khaimah zwischen Wüste und Perlen

Ras Al Khaimah

In Ras Al Khaimah öassen sich die Perlenzüchter über die Schulter schauen.

Die Tradition der Perlenfischerei reicht in den Vereinigten Arabischen Emiraten einige tausend Jahre zurück. Besucher von Ras Al Khaimah erfahren jetzt auf der Suwaidi Perlenfarm mehr über die historische und kulturelle Bedeutung der begehrten Preziosen für die Region. Gleichzeitig erleben sie, wie Perlen heutzutage kultiviert werden. Neben Küste und Meer bestimmte die Wüste seit jeher den Alltag der Menschen von Ras Al Khaimah. Was es im Sand so alles zu entdecken gibt, zeigt ein Besuch des Schutzgebietes Al Wadi Nature Reserve.

Tradition verpflichtet

Bereits im Altertum kam Perlen eine besondere Bedeutung zu. Neuere Funde belegen, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits vor Tausenden von Jahren nach Muscheln getaucht wurde. Ein Besuch der Suwaidi Pearls Farm in der Bucht von Al Rams, macht den kulturellen Stellenwert von Perlen ebenso lebendig wie den harten Alltag der einstigen Perlentaucher. Die Erfindung der Zuchtperlen im 20. Jahrhundert bedeutete das Ende der einstigen Haupteinnahmequelle.

Zu einem Besuch des Emirats gehört einen Wüstentrip fast schon zwingend dazu.

Die alte Tradition aufgreifend wird heute auf der 4.000 Quadratmeter großen Suwaidi Pearls Farm jährlich bei rund 40.000 Austern das Wachstum einer Perle angeregt. Als einzige Perlenfarm der Region exportiert Suwaidi ihre Produkte global. Gäste erfahren während der Tour Details über die Kultivierung von Perlen. Gleichzeitig erschließt ein Besuch die Vielfalt von Flora und Fauna an der Küste Ras Al Khaimahs. Besonders intensive Erlebnisse bieten Tauchgänge sowie eine Kajak- oder Bootstour durch die angrenzenden Mangroven.

Die Wüste lebt

Die Arabischen Oryx-Antilopen lassen sich in Ras Al Kaimah bestaunen. – Fotos Ras Al Khaimah Tourism Development Authority

Die Al Wadi Nature Reserve ist das Zuhause von Arabischen Oryx-Antilopen, Geckos, Käfern und Vögeln. Auch Fuchs und Hase sagen sich in dem fünf Quadratkilometer großen geschützten Bereich des Wadi Khadeja gute Nacht. Wanderungen und Ausritte zu Kamel oder Pferd erschließen Besuchern die Natur. Zu den weiteren buchbaren Aktivitäten zählen Bogenschießen, das Pflanzen eines Baums sowie die Beobachtung von Sternen am nächtlichen Wüstenhimmel. Weitere Information unter https://de.rasalkhaimah.ae.