Winterromantik in Maria Alm am Hochkönig

Skispass total ist am winterlichen Hochkönig fast schon garantiert.
Skispass total ist am winterlichen Hochkönig fast schon garantiert.

Im Advent stehen am Hochkönig Tradition und Erholung im Mittelpunkt Der vorweihnachtlichen Hektik entfliehen und sich in einer märchenhaften Winterlandschaft entspannen: Das bietet der Wallfahrt-Advent in Maria Alm am Hochkönig. Dort können die Besucher alte Bräuche miterleben, einheimische Spezialitäten probieren oder sich einfach nur von der Winter- und Adventstimmung verzaubern lassen. Konzerte und beeindruckende Lichtinstallationen in der Wallfahrtskirche machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Während der Adevntwochen präsentiert sich Maria Alm besonders stimmungsvoll.
Während der Adevntwochen präsentiert sich Maria Alm besonders stimmungsvoll.

In den Wochen vor Weihnachten verwandelt sich der Dorfplatz von Maria Alm in eine stimmungsvolle Winteridylle. Rund um die Wallfahrtskirche sind traditionell gestaltete Hütten aus dunklem Altholz aufgebaut, der Adventmarkt lockt die Besucher mit Glühwein, Lebkuchen und Kunsthandwerk. Kreative Lichtinstallationen schaffen dazu eine ganz besondere Stimmung. Die Klänge der Alphorn- und Weisenbläser sorgen zusätzlich für eine romantische Weihnachtsatmosphäre auf dem Dorfplatz. Direkt neben dem Markt halten Pferdekutschen, mit denen die Besucher einen winterlichen Ausflug in die Berglandschaft unternehmen können.

In der Adventzeit verwandelt der Künstler Stefan W. Knor mit aufwendigen Lichtinstallationen die barocke Wallfahrtskirche im Zentrum des Weihnachtsmarktes in Maria Alm in ein bezauberndes Farbenspiel. Knor liefert eine zeitgenössische Interpretation dessen, was die Meister der Barockzeit mit ihren Mitteln darzustellen versuchten. Die Architektur und der Innenraum der Kirche sind dabei zentraler Schauplatz. Als weiteres Highlight können die Gäste eine Krippenausstellung  besuchen, welche die filigranen Arbeiten einheimischer Künstler zeigt. Im Pinzgau hat das Krippenbauen eine lange und große Tradition. Höhepunkt der Ausstellung ist eine Krippe mit lebenden Tieren, die besonders bei den Kindern für große Freude sorgt.

Künstler Stefan W. Knor bezaubert mit aufwendigen Lichtinstallationen in der barocken Wallfahrtskirche. (Fotos: Hochkönig Tourismus GmbH)
Künstler Stefan W. Knor bezaubert mit aufwendigen Lichtinstallationen in der barocken Wallfahrtskirche. (Fotos: Hochkönig Tourismus GmbH)

Einen Einblick in die traditionellen vorweihnachtlichen Bräuche bietet auch die Adventroas, bei der die Besucher von Hütte zu Hütte ziehen können. Dort werden allerlei Köstlichkeiten angeboten, von Adventschmarrn, Kletzenbrot und gebratenen Maroni bis zu Kesselwurst über offenem Feuer oder süßen Bratäpfeln und Weihnachtskeksen. Dazu gibt es weihnachtlichen Punsch oder Glühwein. Wer möchte, kann sich zudem im Kerzenbasteln oder Filzen mit der Hüttenwirtin
ausprobieren.

Der Wallfahrt-Advent in Maria Alm wird am 29. November um 16 Uhr am Adventmarkt eröffnet. Am 30. November sowie dem 7. und 14. Dezember finden in der Wallfahrtskirche Adventkonzerte statt. Am 21. Dezember steht schließlich das Maria Almer Adventsingen in der Kirche auf dem Programm. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Die Lichtinstallationen in der Kirche können vom 29. November bis 1. Dezember, vom 6. bis 8. Dezember, vom 13. bis 15. Dezember sowie vom 20. bis 22. Dezember bestaunt werden.

In den Wochen vor Weihnachten lässt sich hier Wintersport in Perfektion erleben. Auf den 40 Kilometer Langlaufloipen und 85 Kilometer Winterwanderwegen mit herrlichen Aussichten kommt garantiert kein Stress auf. Vor allem locken 120 Pistenkilometer mit viel frischem Pulverschnee ganz ohne Trubel die Wintersportler an. Ein besonderes Highlight bietet Kings Cab 8er Kabinenbahn. Als erste österreichische Seilbahn ist diese mit Wireless LAN sowie dem Informationsservice  Mountainment® ausgestattet. Als Krönung für die Skifahrer wartet aber die Königstour: Eine 32 Kilometer lange Reise durch das Skigebiet mit Panoramapisten und gemütlichen Hütten. Weitere Informationen unter www.hochkoenig.at.