Rathlin Island – das nordirische Naturparadies

Rathlin Island ist auch für die putzigen Papageientaucher zur Heimat geworden.
Rathlin Island ist auch für die putzigen Papageientaucher zur Heimat geworden.

Nicht von ungefähr steht Rathlin Island im Ruf eines der schönsten Naturparadiese in Nordirland zu sein. An klaren Tagen schauen die 125 Bewohner bis nach Schottland auf das 25 Kilometer entfernte Mull of Kintyre. Auf der anderen Inselseite erscheinen die Bergsilhouetten von Donegal und die Küstenlinien von Antrim. Und weil es hier so einsam ist, sind die Rathliners herzlich offen für Besuch und Gäste, die ein bisschen Schwung auf das sechs mal vier Kilometer messenden Eiland bringen.

Knapp neun Kilometer trennen Rathlin Island von der Antrim Coast in Nordirland.
Knapp neun Kilometer trennen Rathlin Island von der Antrim Coast in Nordirland.

Die Fähre startet von Ballycastle in Nordirlands malerischem County Antrim und trifft an einer zerklüfteten Küste auf windumspieltes Land. Das gerade einmal 14,4 Quadratkilometer große, L-förmige Island beheimatet zur Brutzeit Tausende von Seevögeln.

Seehundbänke und Papageientaucher

Angekommen im Hafenort Church Bay, gibt das Boathouse Visitor Centre Auskunft wie Wanderer mit der besonderen Natur der Insel umgehen sollten. Sie besteht nicht nur aus dem für die Antrim-Küste typischen vulkanischen Basaltgestein und bis zu 70 Meter hohen Klippen. Auch liegen vor ihrer Küste Seehundbänke, und einzelne Zonen wie die Brutkolonien von Papageientauchern und Dreizehenmöven sind geschützt.

Ganz im Nordwesten liegt das Kebble Nature Reserve, mit dem Rathlin West Lighthouse. Respekt zwischen Mensch und Natur und auch gegenüber dem für die Inselbewohner essenziellen Farmland versteht sich im Naturparadies eigentlich von selbst.

Der Küstenstreifen entlang des Leuchtturms bietet herrliche An- und Aussichten.

Weitere Informationen unter www.rathlincommunity.org und unter www.ireland.com.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.