Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 13. März 2013 Mehr →

Ungewöhnliche Willensbekundung in Saudi.Arabien

In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht alleine unterwegs sein. (Foto: Kasrten-Thilo Raab)

In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht ohne männlichen Verwandten reisen. (Foto: Kasrten-Thilo Raab)

Des Menschen Willen ist bekanntlich sein Himmelreich. Manchmal liegen zwischen dem Willen und dem Himmel Welten. Beide können nicht zusammenkommen. So wollte jüngst am Jeddah King Abdulaziz International Airport in Saudi-Arabien ein Flieger nicht in die Lüfte abheben, nur weil der Pilot einem Passagier partout sein innigstes Anliegen nicht erfüllen wollte.

Gut, dem Vernehmen nach war der muslimische Fluggast trotzig wie ein kleines Kind, das sein Willen nicht bekommt. Bei diesen kleinen Teufeln, die einen Riesenrabatz machen, weil sie an der Supermarktkasse die ausgesuchte Schokolade nicht bekommen, fahren die Elternteile, denen das Aufsehen sichtlich peinlich ist, wahlweise zwei Strategien: Entweder geben sie nach und kaufen das Schnuckerzeug oder sie ignorieren das Gezeter und setzen den Einkauf fort, als sei nichts geschehen.

Die Fluglinie dachte scheinbar nicht daran, die Reise wie geplant fortzusetzen. Stattdessen setzte sie den renitenten Fluggast zusammen mit seinem Sohn gewaltsam vor die Tür, um dann mit zweistündiger Verspätung endlich abzuheben. Schuld an dem Theater war aber keine verweigerte Schokolade, sondern die Tatsache, dass unser muslimischer Freund an Bord keine Frauen sehen wollte, die ohne Begleitung eines männlichen Verwandten reisen. Hintergrund ist, dass in Saudi-Arabien Frauen nicht alleine unterwegs sein dürfen.

Thekenbrust & ZackendruseDabei richtete sich der Zorn des Gläubigen allerdings nicht gegen irgendeine Frau, sondern gegen eine Flugbegleiterin. Ob diese tatsächlich – wie Tausende Stewardessen weltweit – ohne einen männlichen Verwandten an  Bord ihren Dienst verrichten wollte, ist nicht bekannt. So oder so hätte sie aber einiges zur Entschärfung der Situation beitragen können. Schließlich heißt es doch immer, alle Menschen werden Brüder. Und schon wäre sie nicht mehr allein an Bord gewesen.

Buchtipps: Weitere Kolumnen aus der Feder des Autors: Karsten-Thilo Raab: Thekenbrust & Zackendruse, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-11-6, 12,50 Euro. Erhältlich ist das Buch im Buchhandel oder direkt beim Verlag.

Karsten-Thilo Raab: San Diego Waldfried,  (ISBN: 978-84-9015-620-9). Erhältlich ist der Kolumnenband im Buchhandel, direkt beim Verlag oder online zum Preis von 20,90 Euro. 

Archiviert unter Asien, Saudi-Arabien