Von 13. September 2016 Mehr →

Auf Winnetous Spuren in der Kvarner

In der Kvarner begnen sich im neuen Filmabenteuer Old Shatterhand und Winnetou.

In der Kvarner begnen sich im neuen Filmabenteuer Old Shatterhand und Winnetou.

In der Kvarner Bucht in Kroatien erschließt sich ein Bike- und Wandergebiet, das die Herzen aller Winnetou-Fans höher schlagen lässt: Das Hinterland, einst Drehort für die legendären Winnetou-Filme, bietet Täler wie Canyons, schroffe Gebirge, glasklare Seen und grüne Wälder. Wer genau hinsieht, kann sogar einen Schatz entdecken.

Bereits in den 1960er-Jahren ritten die Hauptdarsteller Pierre Brice und Lex Barker in den kroatischen Sonnenuntergang. Jahrzehnte später werden die Drehorte dann für die dreiteilige Neuverfilmung der Winnetou-Saga (Ausstrahlung der TV-Trilogie zu Weihnachten 2016 auf RTL) wieder lebendig. Weil Kultfilme nicht kopiert werden wollen, wurde die Geschichte weitgehend neu inszeniert. Für das Apachendorf und die Cowboystadt dient Kroatiens Hinterland jedoch abermals als perfekte Kulisse.

Neuverfilmung der Winnetou-Trilogie

Winnetou und Apanatchi in der Neuverfilmung der Winnetou-Gecshichten.

Winnetou und Apanatchi in der Neuverfilmung der Winnetou-Gecshichten.

Canyon-artige Täler, kalkweiße Gebirgsmassive, ausgedehnte Steppen und Wälder sowie glasklare Seen und Wasserfälle überzeugen aber nicht nur als Filmlocation, sondern als perfekte Freizeitkulisse für Wanderer, Biker und Abenteurer. Steinadler, Luchse, Bären, und Wildpferde leben auf der Hochebene Gorski Kotar gleich hinter der pulsierenden Hafenstadt Rijeka in oft unberührter Natur – ein wahres Paradies mit einer Fülle an Naturschätzen.

Der Schatz vom Silbersee ist dort auch nach den abgeschlossenen Dreharbeiten in der Tropfsteinhöhle Vrelo zu entdecken. Ab 2017 führt schließlich ein Rundwanderweg vom Bergort Fužine über rund zwölf Kilometer und die Kulissen der nahen Westernstadt Roswell zur drei Kilometer entfernten Höhle.

Dort, wo der Häuptling der Apachen reitet, können Besucher auf den Spuren der Dreharbeiten wandeln. (Fotos A.R.T. Redaktionsteam)

Dort, wo der Häuptling der Apachen reitet, können Besucher auf den Spuren der Dreharbeiten wandeln. (Fotos A.R.T. Redaktionsteam)

Konkrete Filmschauplätze wie der Saloon, Sheriff-Office, Bordell, Hotel, Kirche, Glockenturm und Eisenbahnlinie gilt es in „der Cowboystadt“ ebenso zu entdecken wie die alte städtische Zuckerfabrik als Gefängnis, ein Lager als Immigrationsoffice sowie der Gouverneurspalast im Film als Villa Santa Fee inmitten der belebten Hafenstadt Rijeka. Weitere Informationen unter www.kvarner.hr.

Archiviert unter Europa, Kroatien