Von 25. Oktober 2015 Mehr →

Wintervergnügen am Potsdamer Platz in Berlin

Ski und Rodeln gut heißt es ab 31. Oktober bei der Winterwelt am Potsdamer Platz in berlin. (Foto Harald Paulenz)

Ski und Rodeln gut heißt es ab 31. Oktober bei der Winterwelt am Potsdamer Platz in berlin. (Foto Harald Paulenz)

Die 12. Winterwelt am Potsdamer Platz in Berlin öffnet am 31. Oktober 2015. Mit mehr als 2,7 Millionen Besuchern im vergangenen Jahr und einem abwechslungsreichen Mix aus Rodeln, Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen und kulinarischen Genüssen gehört die Winterwelt am geschichtsträchtigen Platz im Herzen Berlins zu den populärsten Winterveranstaltungen der Hauptstadt

. Von Samstag, 31. Oktober 2015 bis zum 3. Januar 2016 öffnet Berlins größtes Wintervergnügen täglich von 10 bis 22 Uhr für Besucher – an Heiligabend bis 14 Uhr. Lediglich am 15. und 22. November 2015 bleibt die Winterwelt geschlossen.

Zur Eröffnung der 12. Winterwelt am Samstag, 31. Oktober 2015, steht ab 14 Uhr die größte mobile Rodelbahn Europas im Mittelpunkt des Geschehens. Kostenlos ist das Winterwelt-Rodelvergnügen für alle, die ein eigenes „Snowtube“ besitzen. Jedoch müssen diese Snowtubes hartschalenbasiert und baugleich zu den auf der Rodelbahn verwendeten sein.

Mitten in Berlin herrschen wieder alpenländisches Flair und winterliches Vergnügen. (Foto Harald Paulenz)

Mitten in Berlin herrschen wieder alpenländisches Flair und winterliches Vergnügen. (Foto Harald Paulenz)

Die Eisbahn am Marlene-Dietrich-Platz lädt wieder alle ein, sich aufs glatte Eis zu wagen. Schlittschuhe stehen für 2,50 Euro zum Ausleihen bereit. Trainer des Bundesstützpunkts Eislauf Berlin bieten außerdem sechs Wochen lang zwischen dem 14. November und dem 20. Dezember 2015, jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr, kostenlosen Eislaufunterricht für Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren an.

Dabei halten sie Ausschau nach dem Eislauftalent 2016. Die Gewinner in den vier Altersklassen werden am 20. Dezember 2015 zum „Eissternchen 2016“ gekürt und erhalten einen Gutschein für professionelle Schlittschuhe. Alle Finalteilnehmer dürfen sich über einen vierwöchigen Schnupperkurs in einem Berliner Eislaufverein ihrer Wahl freuen.

Die fünf Meter breite und 30 Meter lange Eisstockbahn ist einer der Publikumsmagnete des Winterspektakels und wird ab dem 31. November 2015 eröffnet. Kostenlos kann mit eigenen Eisstöcken gespielt werden. Gegen Gebühr kann die Ausrüstung für acht bis zehn Teilnehmer ausgeliehen werden. Eine Reservierung ist erforderlich unter www.bergmannevent.de. Die Anmeldung für Schulklassen ist zu Sonderkonditionen möglich.

Auch Blasmusik wie im Alpenraum fehlt bei der Winterwelt nicht. (Foto Harald Paulenz)

Auch Blasmusik wie im Alpenraum fehlt bei der Winterwelt nicht. (Foto Harald Paulenz)

Original österreichische Leckerbissen in alpenländischer Atmosphäre und Platz für rund 230 Gäste bietet die täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnete Schmankerl-Hüttn, die aus 180 Jahre altem österreichischem Hüttenholz extra für die Winterwelt gebaut wurde. Bei Brettljause, Obazda, Saftgulasch, Kasnocken, Geselchtes, Frittatensuppe, Kaiserschmarrn, Germknödel, Sachertorte und Apfelstrudel lässt es sich feiern wie im Skiurlaub. Täglich ab 19 Uhr beginnt in der Schmankerl-Hüttn die Après-Ski-Party mit DJ – es darf getanzt und gesungen werden.

Vom 23. November bis zum 27. Dezember 2015 lädt zudem der traditionelle Winterwelt-Weihnachtsmarkt unter festlich glitzernden Linden in der Alten Potsdamer Straße zu weihnachtlichem Shopping- und Schlemmervergnügen ein. Auf dem Handwerkermarkt kann jeder Töpfern, Holzschnitzern, Bäckern, Filzern oder Korbmachern zuschauen und beobachten, wie einige der schönen Weihnachtsgeschenkideen an den Ständen entstehen. Weitere Informationen unter www.potsdamerplatz.dehttp://www.potsdamerplatz.de.


Archiviert unter Europa, Berlin, Deutschland