Schwanzweldnde Stadtführer in Vilnius unterwegs

Hechelnde Stadtführer auf vier Pfoten sind nun in Litauens Hauptstadt unterwegs.

Litauens Hauptstadt ist auf den Hund gekommen. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Denn in Vilnius unterstützen nun auch vierbeinige Bewohner die freiwilligen Tourismushelfer der Stadt. Etwa ein Zehntel von den rund 200 registrierten Tourismushelfern bereiten sich mit ihren Hunden darauf vor, ab sofort Gästen aus aller Welt die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu zeigen. Das Programm wurde von der Agentur für Tourismus und Geschäftsentwicklung Go Vilnius ins Leben gerufen.

Die Stadtführer erhalten Unterstützung von ihren Hunden, die jeden Strauch und jeden Winkel in Vilnius kennen.

Um den Besuchern von Vilnius den Aufenthalt so angenehm und informativ wie möglich zu gestalten, rief die Agentur Go Vilnius die Bewohner der Hauptstadt dazu auf, freiwillige Tourismushelfer zu werden. Bei einer Stadt mit einer Fläche von 46 Prozent Grünanlagen meldeten sich zahlreiche Hundebesitzer, die gern einen Gassi-Gang mit gemeinnützigem Engagement verbinden. Die freiwilligen Tourismushelfer zeigen Gästen die Sehenswürdigkeiten der Stadt, stehen Gästen für Fragen zur Verfügung und geben mit ihren Insider-Tipps wertvolle Einblicke ins kulturelle Leben der Stadt.

Für Hund und Besucher geht es nun ein Stück weit immer der Nase nach.

„Für die Hundebesitzer ist es einfach, mit ihren Haustieren einen Spaziergang zu machen und dabei die Gäste der Stadt auf ihren Routen mitzunehmen. Wir freuen uns, dass so viele Bewohner unserem Aufruf gefolgt sind und sich dazu bereit erklärt haben, gemeinsam mit ihren Hunden die Gäste der Stadt zu begrüßen“, so der Direktor Darius Udrys von Go Vilnius. Zudem sind 80 Prozent der in Vilnius lebenden jungen Menschen mehrsprachig.

Mit dem freundlichen Bello als Begleiter macht die Stadttour noch mehr Freude.

Vilnius verfügt über die gößte barocke Altstadt in ganz Ost-und Mitteleuropa – Grund genug für die UNESCO, die litauische Hauptstadt zum Weltkulturerbe und zu einer der schönsten Städte des alten Kontinentes zu erklären. Kulturinteressierte geraten hier ins Schwärmen, und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis lässt die Zahl der Touristen jährlich steigen. Mit 1,49 Millionen Gästen aus dem Ausland verzeichnet Litauen einen neuen Besucherrekord in 2016. Dies entspricht einem Zuwachs von 9,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Freut sich der Hund – freut sich der Mensch. (Fotos Go Vilnius)

Litauens Hauptstadt bietet ihren Gästen vom Museum bis zum pulsierenden Nachtleben viele Attraktionen und Aktivitäten: ob Fahrradtouren auf malerischen Strecken, Kayaking quer durch die Stadt oder eine Fahrt im Heißluftballon für Entdeckertouren aus der Luft – in Vilnius findet jeder Gast seine bevorzugte Weise, um die Stadt zu entdecken. Weitere Informationen unter www.lithuania.travel/de.

{google_map}Vilnius{/google_map}