Pyrozauber über der Nordsee – Wyk auf Föhr lädt zum 8. Hafenfest

Das Feuerwerk "Föšhr On Fire" - eine Inszenierung von Joachim Schon aus KlŠngen, Farben und Musik.
Das Feuerwerk „Föšhr On Fire“ – eine Inszenierung von Joachim Schon aus KlŠängen, Farben und Musik.

Seit acht Jahren ist die außergewöhnliche Feuerwerkssymphonie „Föhr on Fire“ mit über 10.000 Besuchern die größte Einzelveranstaltung der Insel und bildet den krönenden Höhepunkt des traditionellen Hafenfestes der Nordseeinsel. Am Samstag, 10. August, werden wieder atemberaubende Feuerwerkseffekte mit einer synchronen musikalische Untermalung den Himmel über der Friesischen Karibik in ein Lichtermeer verwandeln. Sonderfähren in der Nacht ermöglichen es auch jedem Tagesgast, spontan dabei zu sein.

Die Vorbereitungen für das große Feuerwerk laufen derzeit auf Hochtouren. Pyrotechnik-Künstler Joachim Schon lässt sich bei seinen Planungen nur wenig in die Karten schauen und verspricht ein besonderes Erlebnis. Sicher ist, dass die Feuershow erneut von dem Frachtschiff MS „CATJAN“ gestartet wird. Im letzten Jahr war das Bootzum ersten Mal als Startplattform eingesetzt worden. „Beim letzten „Föhr on Fire“ konnten wir erste Erfahrungen mit dieser Art von Abschussbasis sammeln“, berichtet Sandra Lessau, Marketingleiterin der Föhr Tourismus GmbH. In diesem Jahr könne man das volle Potenzial der Spiegeleffekte im Meer ausnutzen und den Zuschauern so ein noch begeisternderes Erlebnis bieten. Ein wichtiger Punkt sei auch die optimale Standortwahl der Zuschauer, um das Ereignis mit zu verfolgen, erzählt Lessau, die die beste Position genau kennt:“ Wir empfehlen den Besuchern sich rechtzeitig einen Platz im Bereich des Parkplatzes vor dem Hafenstrand zu sichern. Hier hat man einen umwerfenden Blick auf die Show und das beste Klangerlebnis.“

Das Höhenfeuerwerk bildet den Abschluss des traditionelles Hafenfestes, das bereits am Freitag, den 9. August, seine Pforten für die Besucher öffnet. An beiden Tagen gibt es auf dem Gebiet des Binnenhafens einen bunten Markt mit Live-Musik und über 60 Ständen. Weitere Informationen unter www.foehr.de.