Von 15. November 2019 Mehr →

Olive nadelfrei: Die lustige Seite von Weihnachten

Olive nadelfreiIrgendwie ist Weihnachten immer so plötzlich. Und das Fest der Feste bereitet meist mehr Stress als Spaß. Letzteres ist aber mit den vorliegenden Weihnachtskolumnen garantiert. Karsten-Thilo Raab hat dem rot-bekittelten Rauschebart in „Olive nadelfrei“ kräftig auf die Finger geschaut. Auch was sonst so Kurioses, Verrücktes und Unbegreifliches mit dem Fest der Feste sowie dem Jahreswechsel einhergeht, hat er liebevoll auf die Schippe genommen. Denn Weihnachten kann auch durchaus Spaß machen, wie der Redakteur des Mortimer Reisemagazins auf 116 Seiten unterstreicht.

Mal wirft Karsten-Thilo Raab den Blick auf die kleinen, zum Teil fast unsichtbaren Tiere, die dem Weihnachtsbaum für viele ungewollt Leben einhauchen; mal fühlt er mit der zarten Seele des beschnittenen und besungenen Baums. Dann wieder nimmt er die diversen vorweihnachtlichen Stressfaktoren vom Geschenkemarathon über den Baumkauf bis zum Schmücken des Hauses sowie der Wahl des Essens und der Gäste ins Visier. Neben den Blüten der Vorbereitungstretmühle fehlen auch ein Glühwein-Einmaleins, die Gründe für die Dezember-Angst und Überlegungen für eine Weihnachtsversicherung nicht.

Da wird über Tannen ganz in Schwarz fabuliert, über die mögliche Verschiebung des Weihnachsfestes in den Sommer nachgedacht und erklärt, warum so mancher zum Vorweihnachtspinocchio avanciert. Nicht weniger amüsant sind die Miese-Geschenke-Hitliste, die Verpackungsmisere oder das inzwischen gesellschaftsfähig gewordene „Warten auf das Hermes-Kind“. Und natürlich wird auch verraten, was es mit dem Titel „Olive nadelfrei“ auf sich hat.

Erhältlich ist „Olive nadelfrei“ (ISBN 9-783939-408-62-8) von Karsten-Thilo Raab für 10,99 Euro (Österreich 11,10 Euro) im Buchhandel oder direkt beim Westflügel Verlag.

Archiviert unter Buch & Co