Von 19. Februar 2016 Mehr →

Das Beste an Schweden – Tipps für einen entspannten Urlaub im Land der Elche

Schweden

Skandinavischer Traum: Urlaub an Schwedens herrlicher Ostsseküste. (Foto Novasol)

„Wenn ich den See seh, brauche ich kein Meer mehr“, heißt es im Volksmund. Eine Sichtweise, die auf einen Urlaub in Schweden gemünzt sein könnte. Denn das Königreich ist reich an Seen – malerischen, verträumten und wildromantischen; aber auch an Seen, die zum Angeln, Baden oder Kanufahren einladen. Gleichwohl muss im Land der Elche niemand auf das Meer verzichten. Grenzen doch weite Teile von Süd- und Mittelschweden an die Ostsee. Und eben über diese lässt sich entspannt nach Schweden reisen. Etwa von Travemünde nach Trelleborg oder von Rostock nach Trelleborg.

Nicht weniger als 17 Abfahrten werden täglich von Travemünde und Rostock ins schwedische Trelleborg angeboten. (Foto TT-Lines)

Nicht weniger als 17 Abfahrten werden täglich von Travemünde und Rostock ins schwedische Trelleborg angeboten. (Foto TT-Line)

Egal ob mit oder ohne Auto, die Ostsee-Fähre nach Schweden garantiert Urlaub von Anfang an. Sieben bis neun Stunden dauert die Überfahrt je nach Abfahrtshafen. Zeit genug, um sich auf die bevorstehenden erholsamen Tage einzustimmen und die Seele einfach mal nach Herzenslust baumeln lassen. Avancieren doch die sechs Schwedenfähren der TT-Line längst zu schwimmenden Erholungsinseln.

Die modernen Ostseefähren bieten jede Menge Raum für Entspannung. (Foto TT-Line)

Die modernen Ostseefähren bieten jede Menge Raum für Entspannung. (Foto TT-Line)

Bei insgesamt 17 Abfahrten pro Tag kann ein jeder frei wählen, ob er lieber am Tag oder in der Nacht die Überfahrt genießt. Entspannend ist auf jeden Fall beides. Da lässt sich herrlich an Deck relaxen, ein Buch lesen und die frische Seeluft genießen. Wer mehr Unterhaltung und Abwechselung sucht, hat an Bord die Qual der Wahl: ein eigenes Kino, ein Internet-Zugang auf hoher See, eine Spielecke für die Kleinen sowie Automatenspiele für die Großen sorgen für Unterhaltung, während es sich in der Sauna oder im Whirlpool im wahrsten Sinne des Wortes während der Fahrt bewegt entspannen lässt.

In den Kabinen der Ostsseefähren vergeht die Überfahrt mitunter wie im Schlaf. (Foto TT-Line)

In den Kabinen der Ostsseefähren vergeht die Überfahrt mitunter wie im Schlaf. (Foto TT-Line)

Fitnessjünger können die Sportangebote an Bord nutzen und auch für das leibliche Wohl ist im Bordrestaurant und an der Bar bestens gesorgt. Wer möchte, kann sogar auf hoher See ein wenig shoppen gehen, ehe die Fähre in Trelleborg anlegt.

Besonders stimmungsvoll sind Überfahrten in den Abendstunden. (Foto TT-Line)

Besonders stimmungsvoll sind Überfahrten in den Abendstunden. (Foto TT-Line)

Schwedens südlichste Stadt, rund 30 Kilometer südlich von Malmö in der Öresund-Region gelegen, ist durchaus sehenswert. Insbesondere rund um den Gamla Torg, den alten Marktplatz. Auch die Klosterruinen von Klostergränden sind einen Besuch wert.

Doch auch sonst ist der Süden Schwedens überaus faszinierend – und dies nicht nur landschaftlich. Das Beste an Schweden präsentiert ein gleichnamiges Onlineportal. Als ausgewiesene Schweden-Kenner und -Liebhaber haben die Machen so manchen Insidertipp parat und kennen viele Orte und Ecken des Landes, die abseits der üblichen Touristenpfade liegen, aber dennoch äußerst spannend zu entdecken sind.

So etwa Schwedens erstes Gemüse-Hochhaus in Linköping, wo in einem ungewöhnlichen Gewächshaus das so genannte „Vertical Farming“ praktiziert wird.

Schweden

Schwedischer geht es kaum: ein rotes Holz-Ferienhaus inmitten der Natur. (Foto Novasol)

Zu erfahren ist beispielsweise auch, wo kleine Abenteurer in Schweden Gold waschen können, wo sich garantiert Elche in Augenschein nehmen lassen oder wo sich Nordeuropas letzte Delfine tummeln. Und Literaturliebhaber können auf den Spuren von Allan Karlsson, dem Helden aus dem Roman „Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“, wandeln.

In punkto Größe und Ausstattung lassen die schnuckeligen Ferienhäuser keine Wünsche offen. (Foto Novasol)

In punkto Größe und Ausstattung lassen die schnuckeligen Ferienhäuser keine Wünsche offen. (Foto Novasol)

Gemeinsam mit TT-Line und Ferienhausanbieter NOVASOL, der europaweit mehr als 40.000 Ferienhäuser und -wohnungen im Portfolio hat, entwickelt „Das Beste an Schweden“ zudem spezielle Reiseangebote für das skandinavische Königreich. Dazu gehören Übernachtungen in einem der vielen, vielen herrlichen, überwiegend roten Holzhäuser in Schweden.

In Schwedens Ferienhäusern lässt sich tage- und wochenweise ganz wie ein Star wohnen. (Foto Novasol)

In Schwedens Ferienhäusern lässt sich tage- und wochenweise ganz wie ein Star wohnen. (Foto Novasol)

Und diese Häuser bestechen gleichermaßen durch ihre Lage und ihre Ausstattung. Die Ferienhäuser in Schweden sind Horte der Gemütlichkeit – komplett ausgestattet und auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten. Viele Häuser liegen direkt am Meer oder am Ufer eines Sees und garantieren so Ruhe und Naturverbundenheit. Schließlich ist die famose Natur das größte Pfund mit dem Schweden wuchern kann.

Blog Marketing  Blog-Marketing ad by JKS Media

Archiviert unter Europa, Schweden