Von 15. Juni 2014 Mehr →

Zwei Sonnenküsten an der OstseeSpitze

Ausgedehnte Rad- und Wanderwege führen zu den Schlössern, Herrenhäusern und Gutshöfen der Halbinsel. (Foto: Oliver Franke)

Ausgedehnte Rad- und Wanderwege führen zu den Schlössern, Herrenhäusern und Gutshöfen der Halbinsel. (Foto: Oliver Franke)

Wo das Festland über die Fehmarnsund-Brücke mit der Insel Fehmarn verbunden ist, liegt die Ferienregion OstseeSpitze, zu der die Orte und Gemeinden Heiligenhafen, Oldenburg in Holstein, Neukirchen, Heringsdorf, Gremersdorf und Wangels gehören.

Wer hier seinen Ostseeurlaub verbringt, kann sich auf einen gelungenen Mix aus feinsandigen Stränden, rauen Steilküsten und unberührter Natur an gleich zwei Sonnenküsten freuen. Ein ausgedehntes Radwegenetz mit leichten Hügeln und ebenen Wegen lässt Radlerherzen höherschlagen. Weite Alleen und ausgedehnte Wanderwege führen zu den Schlössern, Herrenhäusern und Gutshöfen der Halbinsel. Unterwegs laden kleine Hofläden und urige Bauernhofcafés zum Verweilen ein.

Fast noch ein Geheimtipp ist die Landzunge "Graswarder" mit ihren historischen Strandvillen. (Foto: Oliver Franke)

Fast noch ein Geheimtipp ist die Landzunge „Graswarder“ mit ihren historischen Strandvillen. (Foto: Oliver Franke)

Einen Besuch wert ist auch das Wallmuseum in Oldenburg in Holstein. Wer dagegen dem Landleben ganz nah sein will, lässt es sich beim Urlaub auf dem Bauernhof gutgehen. Fast schon ein Geheimtipp ist die Landzunge „Graswarder“ in Heiligenhafen mit ihren historischen Strandvillen, wo man die geschützte Fauna und Flora von Ostern bis Oktober bei geführten Wanderungen näher kennenlernen kann.

Heiligenhafen wird auch das Sonnendeck der Ostsee genannt. Auf der mehr als 400 Meter langen Erlebnis-Seebrücke, die sich in der Form eines Blitzes ins Meer erstreckt, heißt es sehen und gesehen werden beim Flanieren oder Sonnenbaden. Von der gläsernen Meereslounge aus genießt man einen weiten Blick über die Ostsee, während kleine Urlauber Spaß an den Wasserspielen haben.

Die mehr als 400 Meter lange Erlebnis-Seebrücke erstreckt sich in Form eines Blitzes ins Meer. (Foto: Oliver Franke)

Die mehr als 400 Meter lange Erlebnis-Seebrücke erstreckt sich in Form eines Blitzes ins Meer. (Foto: Oliver Franke)

Mit der romantischen Altstadt, der schön gestalteten Binnenseepromenade und der Fischkutterflotte im Hafen hat Heiligenhafen aber noch mehr zu bieten. Das sehenswerte Heimatmuseum und das Aktiv-Hus mit dem Kinderland „Schatzinsel“, einer Sportarena, Saunalandschaft und Spa-Bereich bieten vielfältige Freizeitmöglichkeiten, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt. Darüber hinaus locken zahlreiche Veranstaltungen, wie die Hafenfesttage. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.heiligenhafen-touristik.de sowie unter www.ostseespitze.de.