Von 19. Januar 2014 Mehr →

Winterzauber im Fürstentum Liechtenstein

Entspannter Blick auf die puderzuckerweiße Liechtensteiner Winterwelt.

Entspannter Blick auf die puderzuckerweiße Liechtensteiner Winterwelt.

Malbun, der kleine Bergort auf 1600 Höhenmetern im Fürstentum Liechtenstein zeigt sich im frischen weißen Kleid. Verschneite Berglandschaften, gut präparierte Pisten, heimelige Berggasthöfe und familienfreundliche Hotels laden zum Urlauben und Geniessen ein. Ein feines Skigebiet für Skifahrer, Winterwanderer, Tourengänger und Langläufer bis Mitte April.

Schneesicher, übersichtlich, familiär: Das höchste Dorf des Fürstentums liegt in einem idyllischen Talkessel, bietet 23 Kilometer exzellente Pisten und gilt aufgrund der Höhenlage als sicheres Schneeparadies. Die zahlreichen Parkplätze sind kostenfrei. Nach der Fertigstellung der Autobahn 96 und der zweiten Pfänder-Tunnelröhre ist das fürstliche Berggebiet innerhalb von zwei Stunden von München oder Stuttgart mit dem Auto zu erreichen.

Das kleine, aber feine Skigebiet in Malbun bietet ideale Bedingungen für alle Könnerstufen.

Das kleine, aber feine Skigebiet in Malbun bietet ideale Bedingungen für alle Könnerstufen.

Pisten von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden laden zum Carven, Wedeln oder einfach zum Geniessen ein. Ohne Warteschlangen. Dafür derzeit mit Pulverschnee. Und die Wege sind kurz: Im verkehrsberuhigten Malbun liegen die Hotels direkt an der Piste. Moderne und durch Hauben geschützte Gondeln lassen den Urlauber komfortabel nach oben schweben. Fürstliche Panorama-Aussichten inklusive…

Wie eine Arena umschliessen die Hänge des Malbuntales den reizvollen Wintersportort, der seine Angebote auf die Bedürfnisse von Kindern, Eltern und Grosseltern ausgerichtet hat. Dafür wurde Malbun mit dem schweizerischen Gütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet. Insbesondere der im Herzen von Malbun gelegene malbi-Park – mit Ski-Karussell, malbi-Hort, malbi-Teppich etc. ist bei Familien beliebt. Hier erleben die kleinen und grossen Besucher Schneespass pur. Und lernen spielerisch das Skifahren…

Moderne Liftanlagen erschließen die Bergwelt der Liechtensteiner Alpen in Malbun.

Liechtensteins idyllische Bergwelt lässt sich für Geniesser optimal beim Wandern oder Langlaufen erleben. Rund 15 Kilometer Loipen in einer herrlich ruhigen, schneesicheren Naturlandschaft (Rang 4 im Vergleich mit 64 Schweizer Loipengebieten) und mit Blick auf die höchsten Berge Liechtensteins (rund 2.600 Meter) erwarten den Besucher im Langlaufmekka Steg. Abends ist der drei Kilometer lange Rundkurs im idyllischen Valünatal extra beleuchtet. Und wer gerne rodelt, dem stehen abwechslungsreiche, unvergessliche Schlittenabfahrten zur Verfügung. Neu sind übrigens die urigen Hüttenfeste, die Vollmond-Schneeschuhtouren und das Outdoor-Fondue…

Eisklettern, sagenhafte Winterwanderungen, einzigartige Rodelpartien, Schneeschuhwandern, besondere Outdoor-Erlebnisse – es muss nicht immer nur Skifahren sein: In Malbun besteht ein großes Angebot für alle, die weder Skifahren noch Snowboarden. Inklusive geselligen Hüttenfesten, Mitmachaktionen wie dem Knöpfle-Kochkurs – oder einfach fürstlich gute Erholung in den gemütlichen Hütten….

Vor allem im Sonnenlicht offenbart sich die ganze Winterpracht der Liechtensteiner Alpen. (Fotos: Liechtenstein Marketing)

Bei Genießern und Insidern beliebt: Die Kombination aus familiärer Atmosphäre, erholsamer Ruhe, kristallklarer Luft, tief verschneiter Winterlandschaft und gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten in der liechtensteinischen Bergwelt macht Malbun so liebenswert. Vor Ort verfliegt die Hektik des Alltages und erholsame Momente des Glücks stellen sich ein. Gönnen Sie sich eine fürstliche Auszeit! Weitere Informationen unter www.tourismus.li.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Liechtenstein – Reisehandbuch, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-05-5. Erhältlich ist der Titel für 13,90 Euro im Buchhandel oder direkt beim Verlag.


Archiviert unter Topthema, Europa, Liechtenstein