Von 26. August 2014 Mehr →

„Tour de Turtles“ auf den Florida Keys – Wettlauf der Meeresschildkröten

PineTyme bei seiner Freilassung auf Marathon, Florida Keys. (Foto: Florida Keys News Bureau)

PineTyme bei seiner Freilassung auf Marathon, Florida Keys. (Foto: Florida Keys News Bureau)

Das Turtle Hospital auf den Florida Keys & Key West engagiert sich seit Jahren für den Schutz von Meeresschildkröten. Verletzte, hilfsbedürftige Tiere werden hier aufgefangen, rehabilitiert und wieder in ihren Lebensraum entlassen. Im Rahmen eines neuen Forschungsprojekts arbeitet das Turtle Hospital derzeit mit der Sea Turtle Conservancy mit Sitz in Gainesville in Florida, Panama und Costa Rica zusammen. Das Projekt namens „Tour de Turtles“ verfolgt das Ziel, Distanz und Wege von freigelassenen Tieren zu ermitteln und damit mehr über ihre Lebensgewohnheiten zu erfahren.

Zehn Meeresschildkröten wurden bereits seit Mai dieses Jahres in den Gewässern des Golfs von Mexiko und des Atlantischen Ozeans zwischen Florida, Panama und Costa Rica wieder ausgesetzt. Ein am Panzer befestigter Satelliten-Transmitter liefert den Forschern wichtige Daten über die zurückgelegten Strecken und Wege zwischen Nestplatz und Nahrungsgebieten.

„Pine Tyme“, eine Unechte Karettschildkröte, die im Turtle Hospital gesund gepflegt wurde, ist nun das letzte, im Rahmen des Projektes auf Marathon, Florida Keys in seinen Lebensraum entlassene Tier. Die längste Strecke mit über 1.400 Kilometern hat seit Ende Mai die Lederschildkröte „Panama Jack“ zurückgelegt. Sie startete in Panama und befindet sich derzeit vor der Küste Mexikos.

Der Verlauf jeder Schildkröte wird unter www.tourdeturtles.org dargestellt. Nach drei Monaten werden die Ergebnisse ausgewertet und der „Sieger“ bestimmt. Die Transmitter fallen automatisch ab, sobald die Batterien leer sind. Weitere Informationen zum Turtle Hospital auf den Florida Keys unter www.turtlehospital.org.


Archiviert unter Amerika, Florida, USA