Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 8. Juli 2013 Mehr →

St. Petersburg/Clearwater entwickelt sich zum Hot Spot der Filmindustrie

Nicht nur wegen seiner Traimstrände und grandiosen Sonnenuntergängen - wie hier am Pier 60 in Clearwater - erfreut sich Clearwater/St. Petersburg zunehmend großer Beliebtheit bei Filmemachern. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Nicht nur wegen seiner Traimstrände und grandiosen Sonnenuntergängen – wie hier am Pier 60 in Clearwater – erfreut sich St. Petersburg/Clearwater zunehmend großer Beliebtheit bei Filmemachern. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Millionen Zuschauer sahen in den Kinos die berührende Geschichte von Winter dem Delfinmädchen, die in einer Krebsfalle ihre Schwanzflosse verlor. Grundlage des Blockbusters „Mein Freund, der Delfin“ mit Morgan Freeman ist eine wahre Begebenheit. Im Clearwater Marine Aquarium (CMA) in St. Petersburg/Clearwater, einer Einrichtung für die Rettung kranker und verletzter Meerestiere, erhielt Winter eine einmalige Schwanzflossen-Prothese, mit der sie wieder schwimmen konnte wie ihre Delfinkollegen vor den Küsten Floridas. Diese unglaubliche und herzergreifende Geschichte für die ganze Familie erhält nun ihre Fortsetzung. Natürlich wieder in St. Petersburg/Clearwater. Die „echte“ Winter können Groß und Klein übrigens jederzeit im CMA besuchen und sich dort ihre Geschichte erzählen lassen, wo sie quietsch vergnügt ihre Runden dreht.

Einkaufsparadies und Filmkulisse zugleich: Der Bay Walk in St. Petersburg. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Einkaufsparadies und Filmkulisse zugleich: Der Bay Walk in St. Petersburg. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Im Herbst dieses Jahres beginnen nun die Dreharbeiten für die Fortsetzung von „Mein Freund, der Delfin“. Ob Superstar Morgan Freeman, Harry Connick Jr. und Ashley Judd wieder dabei sein werden, ist noch geheim ebenso wie die Story. Der Hollywood-Blockbuster steigerte den Bekanntheitsgrad der Region St. Petersburg/Clearwater bei Filmemachern und Touristen gleichermaßen und soll der Region nach Prognosen Mehreinnahmen im Tourismus von über fünf Milliarden Dollar bescheren.

Neben der emotionalen Geschichte von Winter ist St. Petersburg/Clearwater auch bei anderen Hollywoodregisseuren, Werbefilmern und sogar der Musikindustrie heiß begehrt. Gerade erst wurde die Komödie „Spring Breakers“ mit Selena Gomez und Vanessa Hudgens oder das Drama um Stripper „Magic Mike“ mit Channing Tatum und Matthew McConaughey in St. Petersburg gedreht. Musikalisch ging es beim Videodreh von Coldplay zu. Die mehrfach ausgezeichnete britische Popband um Frontmann Chris Martin wählte den Hot Spot an Floridas Westküste als Location zum Videodreh für ihren Superhit „The Hardest Part“.

Eines der markantesten Bauwerke in St. Petersburg: The Pier. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Eines der markantesten Bauwerke in St. Petersburg: The Pier. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Wer darüber hinaus im der Gangsterkomödie „Ocean‘s Eleven“ mit George Clooney und Brad Pitt genau hinschaut, wird auch in diesem Hollywoodstreifen schnell erkennen, wo er zum Teil gedreht wurde: In der beliebten Urlaubsregion an der Westküste Floridas mit den schönsten Stränden der USA. Wer schon einmal dort war, wird sicherlich verstehen, warum Regisseure, Musiker und Drehbuchautoren diese Gegend für ihre Produktionen auserkoren haben. Regelmäßig werden die Strände um St. Petersburg/Clearwater zu den schönsten und besten der USA gekürt und auch Winter, der Delfin wird sich sicherlich über netten Besuch im Clearwater Marine Aquarium freuen. Weitere Informationen unter www.seewinter.com oder www.visitstpeteclearwater.com.


Archiviert unter Amerika, Florida, USA