Von 18. September 2014 Mehr →

Sieben Königreiche in drei Tagen: Trip zu den Schauplätzen von Game of Thrones

(© Northern Ireland Tourist Board).

Der pittoreske Hafen von Ballintoy wird in Games of Thones zum Landungsort auf den windgepeitschten Eiseninseln (Fotos Northern Ireland Tourist Board).

Das mythische Westeros gibt es nicht wirklich, oder? Doch! Auf einer neuen Route durch Nordirland lassen sich die sieben Königreiche aus der Fantasy-Serie Game of Thrones innerhalb von drei Tagen selbst erkunden.

Der dunkle Tolleymore Forest Park in der Grafschaft Down wird zum Verfluchten Wald der Weißen Wanderer; im Castle Ward erkennen Fans Winterfell wieder, den Sitz des Hauses Stark. Der pittoreske Hafen von Ballintoy wird zum Landungsort auf den windgepeitschten Eiseninseln, und in den nahe gelegenen Cushendun Höhlen bringt die Rote Priesterin Melisandre ihr mörderisches Baby zur Welt. Und am Mussenden Tempel, den man über den Klippen von Drachenstein sieht, verbrennt sie die sieben Götzen der Westeros…

Am Mussenden Tempel, den man über den Klippen von Drachenstein sieht, verbrennt werden in Games of Thrones die sieben Götzen der Westeros verbrannt.

Am Mussenden Tempel, den man über den Klippen von Drachenstein sieht,  werden in Games of Thrones die sieben Götzen der Westeros verbrannt.

In der wilden Landschaft Nordirlands fanden die Filmemacher von Game of Thrones die idealen Schauplätze für Winterfell und Königsmund, die Eiseninseln und die Sturmlande: Hier befinden sich so viele Gegenden der Sieben Königreiche, dass Reisende nie weit von einem Drehort entfernt sind. Besonders die vulkanisch geformte Causeway Coast mit ihren fantastischen Lichtverhältnissen, die wilde Schönheit der Mourne Mountains und das gotische Castle Ward am Ufer des Strangford Lough geben genau die Atmosphäre ab, die mittelalterliche Szenen und fabelhafte Reisen durch die Königreiche der Westeros brauchten.

Jetzt sind die Fans und solche, die es noch werden wollen, an der Reihe, sich von den Drehorten von Games of Thrones selbst ein Bild zu machen. Ab sofort sind die Schauplätze an der Causeway Coast für entdeckungsfreudige Selbstfahrer ausgewiesen. Die Game of Thrones Drei-Tages-Tour führt von Tolleymore Forest Park über Belfast nach Antrim und dann zurück in die Wirklichkeit – fürs Erste.

Auch der Tollymore Forest Park dient als Drehort für Games of Thrones.

Auch der Tollymore Forest Park dient als Drehort für Games of Thrones.

Buchtipps: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Nordirland Reisehandbuch, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-00-0, bestellen

Karsten-Thilo Raab: Irland und Nordirland – Auf den Spuren von Heiligen, Dichtern und Denkern, Morstadt Verlag, ISBN 978-3-88571-325-8

Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.

Archiviert unter Europa, Nordirland