Von 5. September 2014 Mehr →

Radeln in der schleswig-holsteinischen Probstei

Die blaue Ostsee, grüne Deiche und der rot-weiße Leuchtturm in Heidkate sind die maritimen Begleiter auf einer Radtour durch die Probstei. (Foto: djd)

Die blaue Ostsee, grüne Deiche und der rot-weiße Leuchtturm in Heidkate sind die maritimen Begleiter auf einer Radtour durch die Probstei. (Foto: djd)

Rauf aufs Rad und rein in die Natur – wer das liebt, ist in der schleswig-holsteinischen Probstei genau richtig. Die Region nordöstlich von Kiel mit ihren langen Stränden an Ostsee und Kieler Bucht galt früher als Kornkammer des Landes. Das spürt man auch heute noch: weite Felder, sanfte Hügel, eine historische Windmühle am Wegesrand und viele idyllische Dörfer prägen das Binnenland, das sich mit dem Fahrrad besonders gut erkunden lässt.

Von Laboe aus, dem wohl bekanntesten Ort der Probstei, startet eine der abwechslungsreichen Radtouren für alle Sinne. Sie verbindet auf insgesamt 60 Kilometern die schönsten Orte am Meer mit den Highlights jenseits der Strände, führt unter anderem vorbei an zahlreichen Bauernhöfen, Badestellen und dem prachtvollen Schloss Hagen. Wer mag, kürzt ab – ganz nach Lust und Laune. In Laboe lohnt sich ein Besuch der Meeresbiologischen Station, die auch Forschungsfahrten auf der Ostsee anbietet.

Hummer hautnah - in der Meeresbiologischen Station Laboe gibt es zahlreiche Wasserbewohner zu bestaunen. (Foto: K. Deutschmann)

Hummer hautnah – in der Meeresbiologischen Station Laboe gibt es zahlreiche Wasserbewohner zu bestaunen. (Foto: K. Deutschmann)

Im Hafen von Wendtorf gibt es fangfrischen Fisch vom Kutter, im nahe liegenden Naturschutzgebiet „Bottsand“ erklären Vogelkundler vom Naturschutzbund Deutschland e.V., was es in der Luft zu entdecken gibt. Etwas ganz Besonderes wartet auf Naturfans in Schönberg. Hier steht im Ortsteil Kalifornien der einzige Klimapavillon an der Ostsee und zeigt am Modell die möglichen Folgen der Erderwärmung für die Probsteier Küste.

Ein leckeres Stück Torte unter einer großen Kastanie im Hofcafé, ein Fischbrötchen direkt auf dem Deich oder deftige Köstlichkeiten aus der Hofschlachterei für das Picknick im Grünen – köstlich wird so eine Radtour durch die Probstei auf jeden Fall. Denn die regionalen Erzeuger wissen, was schmeckt. Süße Früchte wandern direkt vom Feld auf den Kuchen. Käse, Milch und Joghurt nehmen nicht den Umweg über den Supermarkt, sondern kommen aus der Molkerei „nebenan“. Da lohnt es sich, ein paar Pausen mehr als üblich einzulegen. Das wissen natürlich auch die örtlichen Gastgeber und sind bestens auf radelnde Urlauber eingestellt.

Von Laboe aus starten Forschungsfahrten für jedermann raus auf die Ostsee. (Foto: K. Deutschmann)

Von Laboe aus starten Forschungsfahrten für jedermann raus auf die Ostsee. (Foto: K. Deutschmann)

Jedes Jahr kreieren die Probsteier ihren Gäste ein ganz besonderes Urlaubsgericht. Im Frühjahr brutzeln die besten Köche der Region um die Wette – 2014 bereits zum 22. Mal. Das Gewinner-Rezept wird von 180 Testessern gekürt und die ganze Saison über für rund elf Euro angeboten. In diesem Jahr dürfen sich Feinschmecker auf „Dorsch an Bord“ – gebratenes Dorschfilet mit Bacon an Mangosauce – im „Ostseehotel Seestern“ freuen. Tipp: Die leckersten Rezepte gibt es online im Probsteier Kochbuch unter www.kulinarische-probstei.de. Weitere Informationen unter Mehr unter www.probstei-ostsee.de (djd/pt).