Von 4. Januar 2018 Mehr →

Nicht nur in Tallin: Estland feiert 100. Geburtstag

Nicht nur in der Hauptstadt Tallin gibt sich Estland 2018 ganz in Feierlaune.

Estland freut sich auf eines der spannendsten Jahre seiner Geschichte. Denn die Republik Estland feiert 2018 ihren 100. Geburtstag und lädt nicht nur zur zentralen Feier in Tallinn, sondern auch zu unzähligen Events überall im Land. Die großen Kulturveranstaltungen wie die Tallinn Music Week, das Jazzkaar oder die Saaremaa Operntage stehen ganz im Zeichen des Jubiläums. Hinzu kommen zahlreiche Aktionen landauf landab, die sich Bürger, Vereine oder staatliche und private Institutionen gegenseitig zum Geschenk machen.

Großes Fest am Unabhängigkeitstag

Die Altstadt von Tallinn nimmt bei den Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit groeßn Raum ein (Foto Visit Estonia/Oliver Moosus)

Kein freies Land ist jemals an einem einzigen Tag entstanden. Um keinen der Meilensteine auf dem Weg zur Unabhängigkeit zu verpassen, wird Estland noch bis zum Februar 2020 Schauplatz von zahlreichen Aktionen und Events. Vom 20. bis zum 24. Februar 2018 feiern die Esten dann im ganzen Land: beginnend in Haapsalu (20. Februar) über Narva (21. Februar) und Pärnu (23. Februar) bis hin zu den Feierlichkeiten am traditionellen Unabhängigkeitstag, dem 24. Februar 2018, in Paide, Tartu und Tallinn. Hier jährt sich die Ausrufung der Republik Estland zum 100. Mal. Dann wird das ganze Land auf den Beinen sein, um keine der vielen Veranstaltungen des Tages zu verpassen. Die Altstadt wird Schauplatz vieler Feiern und verschiedener Konzerte. Eine große Parade wird mit viel Musik vom Freiheitsplatz starten und durch die geschmückten Straßen ziehen. Am Anschluss daran hält Präsidentin Kersti Kaljulaid eine Rede, die landesweit übertragen wird. Dass so ein Tag seinen Abschluss mit einem großen Feuerwerk und noch viel mehr Festivitäten nimmt, überrascht sicher niemanden.

Die Altstadt von Tallin wird Schauplatz vieler Feiern und verschiedener Konzerte. (Foto Visit Estonia/Jaak Nilson)

Tallinn ist längst nicht nur am Unabhängigkeitstag eine Reise wert – und dies nicht nur, weil sich hier eine der schönsten Altstädte Osteuropas findet. Dass das Geburtstagsjahr ein besonders guter Zeitpunkt ist, in die Hauptstadt des Landes mit seinen zahllosen Aktivitäten zu reisen, liegt auf der Hand. Besonders schön ist es hier beispielsweise , wenn vom 30. Mai bis zum 3. Juni die Tallinner Altstadttage auf dem Programm stehen. Höfe, Plätze und Cafés sind von Musik, Kunst und Theater erfüllt. Neugierige entdecken dann die versteckten Ecken und Innenhöfe der Stadt.

Musikalischer Schmelztiegel: Tallinn Music Week

Mehr als 240 Künstler aus 30 Nationen geben sich bei derTallinn Music Week ein Stelldichein. (Foto Visit Estonia/Jaanus Ree)

Die kulturellen Jahreshöhepunkte Estlands stehen 2018 ganz im Zeichen des Landesgeburtstags. Das gilt auch für eines der führenden europäischen City-Festivals überhaupt, die Tallinn Music Week. Mehr als 240 Künstler aus über 30 Nationen werden die Hauptstadt vom 2. bis zum 8. April in einen musikalischen Schmelztiegel verwandeln. In über 30 Spielorten von der Privatwohnung über den intimen Club oder die Kunstgalerie bis hin zur großen Bühne geben sich die Musiker Klinke und Mikro in die Hand und lassen die Stimmung überkochen.

Größtes Jazzfest des Baltikums: Jazzkaar

Jazzkaar gilt als das größte Jazz-Festival im gesamten Baltikum. (Foto Visit Estonia/Jazzkaar)

Auch die Organisatoren des größten Jazzfestivals des Baltikums, des Jazzkaars, lassen sich im Geburtstagsjahr eine Menge Überraschungen für ihre Besucher einfallen. Zehn Tage lang, vom 24. bis zum 29. April, laden estnische Spitzenartisten, junge Musiker, internationale Jazz-Ikonen und aufgehende Sterne aus der ganzen Welt zu ihren Auftritten. Das Jazzkaar präsentiert neue Formate und Auftrittsorte, verlegt Musik vom Konzertsaal in den Stadtraum und lädt auch Familien mit Kindern ein, die Konzerte zu besuchen und das Land von seiner rhythmischen Seite kennenzulernen.

Opern auf der Insel: Saaremaa Operntage

Musentempel auf Estlands größter Insel: das Saaremaa Opernhaus. (Foto Visit Estonia/Mart Vares)

Eine Perle der europäischen Hochkultur sind die Saaremaa Operntage auf der größten Insel Estlands. Auch im Geburtstagsjahr wird sich mitten im Sommer, vom 19. bis zum 28. Juli der Hof des historischen Schlosses im Hauptort Kuressaare wieder in ein Opernhaus mit 2.000 Sitzplätzen und die Stadt mit ihren gemütlichen Straßencafés in eine quirlige Nightlife-Location verwandeln. Wer Verdis „La Traviata“, George Bizets „Carmen“ oder eine der anderen aufwendigen Produktionen in dieser einmaligen Kulisse erleben will, sollte jedoch nicht zu lange mit der Entscheidungsfindung warten. Die Saaremaa-Operntage sind das beliebteste Opernfestival des Baltikums.

Geschenke: Von Esten für Esten und alle Gäste

Stimmungs- und prachtvoll: Sonnenuntergang an der Ostseeküste in Estland. (Sonnenuntergang an der Ostsee (Foto Visit Estonia)

Der Geburtstag Estlands ist jedoch weitaus mehr, als „nur“ eine Serie von großen Veranstaltungen. Denn viele der zahlreichen Events, die noch bis zum Februar 2020 überall im Lande stattfinden werden, sind Geschenke, die sich die Esten gegenseitig machen. Eine große Lebensmittelfirma spendiert Eiscreme an Kindergärten, eine Estin steckt ihre Freizeit in ein Geburtstagsjournal für das Land oder eine Landgemeinde richtet kostenlose Kurse für ihre Bürger aus, wie die heimischen Häuschen mit ein wenig Farbe am besten zu verschönern sind. Bei der Aktion „Estland durch 100 Augen“ zeigen Kulturmanagerin Kaire van der Toorn-Guthan, Fotograf Toomas Volkmann und ihr Team einen sozialen Querschnitt der estnischen Gesellschaft mit Zeitzeugen im Alter von bis zu 100 Jahren. Im Februar werden die Portraits im estnischen Nationalmuseum ERM präsentiert.

Internationale Massenbewegung: World Cleanup Day

Welches größere Geschenk könnten sich die Esten an ihrem 100. Geburtstag machen, als ein sauberes Land? Der World Cleanup Day, im Jahr 2008 mit sage und schreibe 50.000 Teilnehmern in Estland gestartet, die innerhalb von vier Stunden das ganze Land gesäubert hatten, hat sich mittlerweile zu einer internationalen Massenbewegung entwickelt. Millionen von Teilnehmern in 150 Ländern sollen bei der nächsten Auflage am 15. September Zange und Müllbeutel wieder in die Hände nehmen und gemeinsam ihre Umwelt aufräumen. Wetten, dass in Estland zum Landesgeburtstag mehr Menschen mitmachen, als je zuvor? Weitere Informaztionen unter www.visitestonia.de.

Archiviert unter Topthema, Europa, Estland
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de