Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 27. November 2018 Mehr →

Neues von den sieben Weltmeeren – Kreuzfahrten boomen weiter

Die Midnatsol ist eines der Schiffe, das auch künftig weiter für Hurtigruten auf der klassischen Route von bergen nach Kirkenes unterwegs sein soll.

Nach einem Beschluss der norwegischen Regierung wird die Strecke zwischen Bergen und Kirkenes ab 2021 nicht mehr nur von Hurtigruten, sondern auch von der Reederei Havila gefahren. Hurtigruten wird dann nur noch sieben statt wie bisher elf Schiffe in staatlichem Auftrag einsetzen, plant aber, weiter täglich von Bergen nach Kirkenes zu fahren. Die drei größten Schiffe Trollfjord, Midnatsol und Finnmarken sollen rein touristisch weiter auf der klassischen Hurtigruten-Strecke unterwegs sein.

*****

Kreuzfahrtmarkt wächst um 50 Prozent

Laut dem Jahresbericht des Fachblatts „Cruise Industry News“ werden bis zum Jahre 2027 insgesamt 472 Kreuzfahrtschiffe auf den Weltmeeren unterwegs sein. 106 neue Schiffe stehen in den Auftragsbüchern. Inklusive Abgängen dürfte die Zahl der Schiffe um 22 Prozent steigen. Weil immer mehr große Schiffe auf den Markt kommen, wächst die Kapazität im Vergleich zu heute um satte 48 Prozent.

*****

Bergen begrenzt Kreuzfahrt-Stopps

Das norwegische Bergen will ab Sommer die Zahl der Kreuzfahrtgäste spürbar reduzieren.

Statt bisher vier Schiffe mit insgesamt 9.000 Passagieren, dürfen ab Sommer nur noch drei Kreuzer pro Tag mit zusammen 8.000 Gästen in der norwegischen Stadt Bergen anlegen. Ähnliche Einschränkungen bestehen bereits für Dubrovnik, Venedig.

*****

Liverpool baut Terminal für Kreuzfahrtschiffe

Die Stadtverwaltung im englischen Liverpool hat die 50 Millionen Pfund teuren Pläne für den Neubau eines Kreuzfahrtterminals genehmigt. In den Docks am Mercy wird an Stelle des alten Princes Jetty ein modernes Terminal errichtet, das auch die größten Kreuzfahrtschiffe ansteuern können.

*****

Phuket erweitert Kreuzfahrthafen

Das thailändische Phuket will künftig mehr Kreuzfahrtgäste begrüßen können.

Gemäß Hafenbehörde entsteht in der thailändischen Touristenhochburg Phuket bis 2020 ein 900 Quadratmeter großes Kreuzfahrtterminal. Außerdem wird der Kai erweitert, so dass zwei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen können.

*****

Queensland baut und erweitert Kreuzfahrtterminals

Die Australier rüsten auf. So baut Brisbane zusammen mit Carnival ein neues Abfertigungsgebäude, das 2020 in Betrieb gehen soll. Cairns bereitet sich mit einem Ausbau der Anlagen auf zusätzliche Ankünfte vor. Und Townsville erweitert und vertieft die Fahrrinne, um für größere Schiffe erreichbar zu sein. Außerdem empfing Bundabergs neuer Hafen im Juni sein erstes Schiff.

Archiviert unter Schifffahrt, Mobil sein
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de