Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 8. Januar 2015 Mehr →

Neues Einfallstor für den Norden von Mosambik

Mosambik hat in der Hafenstadt Nacala, die für ihre Traumstrände bekannt ist, einen neuen Flughafen eröffnet, der helfen soll, den Norden des Landes touristisch stärker zu erschließen.  (Foto Stig Nygaard)

Mosambik hat in der Hafenstadt Nacala, die für ihre Traumstrände bekannt ist, einen neuen Flughafen eröffnet, der helfen soll, den Norden des Landes touristisch stärker zu erschließen. (Foto Stig Nygaard)

Bis dato wurde der Norden von Mosambik nur von wenigen Touristen besucht. Dies soll sich nun ändern. In Nacala, einer 200.000-Seelen-Gemeinde an der Baia de Bengo, wurde nun für 200 Millionen US-Dollar ein neuer Flughafen fertig gestellt und durch Präsident Armando Guebuza seiner Bestimmung übergeben. Bis zu einer halben Millionen Fluggäste sollen hier künftig pro Jahr abgefertigt werden.

Gleichzeit soll mit dem neuen Airport der Norden des Landes mit seinen herrlichen Sandstränden rund um Nacala stärker als touristisches Ziel in den Fokus gerückt werden. Allerdings gibt es bislang lediglich drei Flugverbindungen pro Woche in die Landeshauptstadt Maputo. Geplant sind jedoch auch Verbindungen mit anderen Teilen des Landes wie Nampula, lichinga, Cuamba und Pemba.

Nacala liegt am Indischen Ozean und verfügt über einen der größten Tiefseehäfen Ostafrikas mit über 60 Metern Wassertiefe. Vor den Toren der Stadt finden sich einige der schönsten Strandabschnitte des Landes. Weitere Informationen unter www.turismomocambique.co.mz, unter www.visitmozambique.net.

Archiviert unter Afrika, Mosambik
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de